Topbar widget area empty.
SPITZENCHIRURGIE AM ORANG-UTAN Ein fünf-köpfiges Team konzentriert bei der Arbeit: Die OP am offenen Bein von Orang-Utan «Udin». Full view

SPITZENCHIRURGIE AM ORANG-UTAN

97% Deckungsgleichheit beim Erbgut: Der Orang-Utan unterscheidet sich nur genetisch marginal vom Menschen.Deshalb operierte Mitte Juli ein Humanmediziner, genauer ein orthopädischer Chirurg aus der Schweiz, den Beinbruch eines Orang-Utan-Männchens in der Auffang- und Pflegestation in Sumatra.

Fünf Ärzte operierten fünf Stunden lang – dieser Einsatz leisteten unser Ärzteteam vom Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramm unter der Leitung von Dr. Andreas Messikommer, um das Bein von Orang-Utan «Udin» wieder repariert zu kriegen. Die OP verlief erfolgreich.

«Udin» ist ein bekanntes Gesicht; vor fünf Jahren haben wir das Männchen bereits in Jantho in die Freiheit entlassen und ihn seither beobachtet. Er schien, sein Leben in der Freiheit zu geniessen. Doch Mitte Juni diesen Jahres wurde er mit einem Problem am Bein aufgegriffen. Unsere leitende Tierärztin, Dr. Yenny Saraswati, röntgte das Bein noch in Jantho und stellte eine komplizierte Fraktur fest. Da dies kein Routineeingriff war, wurde Dr. Messikommer angefragt, die OP durchzuführen.

Nur wenige Tage nach der OP scheint sich «Udin» auf dem richtigen Weg zu befinden. Er setzt sich bereits auf und frisst wieder seine Lieblingsfrüchte. Nach einem längeren Genesungsprozess wird er sich beschwerdefrei im der Freiheit des Regenwalds bewegen können.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dr. Andreas Messikommer, welcher uns nicht nur immer wieder sein Wissen, Können und seine Zeit kostenlos zur Verfügung stellt.

> Auffang- und Pflegestation
> Spenden Sie für Orang-Utans wie Udin