Topbar widget area empty.

Studie Nachhaltiges Palmöl

Jedes Jahr fallen eine Million Hektaren Regenwald legalem oder illegalem Raubbau zum Opfer. Der Lebensraum der Orang-Utans wird mehrheitlich für neue Palmöl-Plantagen gerodet. Indonesien ist inzwischen zum grössten Palmöl-Produzenten der Welt gewachsen. Jedes zweite Produkt in europäischen Supermärkten enthält Palmöl. In der von ihr in Auftrag gegebenen Pilotstudie gelang es PanEco, die Machbarkeit erfolgreicher Palmöl-Kultur auf Brachland ohne soziale Auswirkungen aufzuzeigen. Es wurde jedoch auch klar, dass auch nachhaltig angebautes Palmöl dem Ökosystem schadet.

In Partnerschaft mit zwei Kleinbauerngruppen, bestehend aus 60 eigenständigen Bauern, wurde  zwischen 2008 und 2014 auf einer Fläche von 90 Hektaren im Nagan Raya District in Aceh Tausende von Ölpalmen-Setzlingen nach Richtlinien des RSPO angeplanzt. Projektpartner Socfindo, eine bekannte Palmölfirma, bot den Kleinbauern Setzlinge bester Qualität und eine begleitende Schulung an. Im Sommer 2014 fuhren die Kleinbauern die erste Ernte ein. Die Pilotstudie wurde Ende 2015 ausgewertet.

Nachhaltiges Palmöl gibt es nicht

Die Pilotstudie befolgte die Standards und Kriterien des «Runden Tisches für nachhaltiges Palmöl» (RSPO).  PanEco war zu dieser Zeit noch Mitglied des RSPO, um auf diese Weise die kritischen Umweltaspekte und sozialen Missstände der konventionellen Palmöl-Wirtschaft zu bekämpfen. Ebenso erfüllt die Pilotstudie die Richtlinien der Bio Suisse, der Qualitätsmarke des Schweizer Bioanbaus.

Zusätzlich erhält die Pilotstudie Unterstützung von der niederländischen Hilfsorganisation Cordaid und von der französischen Kosmetikfirma Yves Rocher. Das Projekt ist zudem eine Partnerschaft eingegangen mit der lokalen Regierung wie auch mit dem Internationalen Zentrum für Agroforstwirtschaft (ICRAF).

Die Ergebnisse der Pilotstudie zeigen auf, dass auf diese Weise zwar ökonomisch gleiche oder sogar bessere Einnahmen gemacht generiert werden können, das Biodiversitätslevel in den Plantagen jedoch trotzdem erschreckend tief ist – das Ökosystem leidet auch unter nachhaltig produziertem Palmöl. Die Stiftung PanEco zeigte so als handelnde Kraft auf, dass nachhaltiges Palmöl nicht produziert werden kann. PanEco bemüht sich jedoch nach wie vor, langfristig sinnvolle Lösungen zu finden.

Film zur Palmölstudie