Topbar widget area empty.
VIELFALT AUEN- UND REGENWALD: WIE LANGE NOCH? An einer Drehscheibe kann nachvollzogen werden, wie der Auen- und Regenwald entstehen. Full view

VIELFALT AUEN- UND REGENWALD: WIE LANGE NOCH?

Wie entsteht der heimische Auenwald? Was hat der Regenwald damit zu tun? Welche Tiere und Pflanzen leben in den beiden Wäldern? Was frisst ein Orang-Utan?

Diese und noch viele weitere Fragen werden in der neuen Sonderausstellung im Naturzentrum Thurauen beantwortet. Besucherinnen und Besucher können in die beiden Wälder eintauchen und erfahren viel Wissenswertes über diese beiden Ökosysteme.

Sowohl der Auen- wie auch der Regenwald sind stark bedroht. Denn sie wurden und werden rücksichtslos abgeholzt. Die Stiftung PanEco setzt sich seit Jahren für den Natur- und den Artenschutz in der Schweiz und in Indonesien ein und engagiert sich im Rahmen dessen stark für diese spezifischen Ökosysteme. Die beiden Wälder verbinden mehr als gedacht – wenn auch mehrere tausend Kilometer voneinander entfernt – so beinhalten beide eine unglaubliche Vielfalt an Lebewesen.

Die Sonderausstellung ergänzt die permanente Ausstellung, zum Thema Renaturierung, im Naturzentrum. Im Innenraum kann man die Entstehung der Wälder und den Wechsel der Jahreszeiten erkunden und kann sich über die Palmölproblematik informieren. Im Aussenbereich wird verstärkt auf die Vielfalt in den beiden Ökosystemen eingegangen, dabei lernt  man Flora und Fauna besser kennen. Der Aussenweg durch den Auenwald führt einem zu einem Platz, auf welchem man Vielfältiges über den Orang-Utan und seinen Schutz lernen kann.

Am Wochenende vom 19. März 2017 wurde die Ausstellung feierlich eröffnet. Wir bedanken uns bei den Besucherinnen und Besuchern für das Interesse.

Impressionen vom Wochenende:

> Das Detailprogramm finden Sie hier!
> Weitere Angebote für Gross und Klein sowie Gruppen