Topbar widget area empty.
WIEDERANSIEDLUNG 2.0 In diesen Boxen sind die vier Orang-Utans nach Jantho gebracht worden, wo sie erneut in die Freiheit entlassen werden. Full view

WIEDERANSIEDLUNG 2.0

Manchmal braucht man zwei Anläufe im Leben: In diesem Frühjahr wurden gleich vier Orang-Utans nach ihrer Freilassung wieder aufgegriffen, mussten wieder aufgepäppelt werden und befinden sich nun erneut in der Auswilderungsstation in Jantho.

Während des, nach der Freilassung üblichen, Monitorings stellten die Mitarbeitenden der Auswilderungsstation vor einigen Monaten fest, dass vier der freien Orang-Utans erneut menschliche Pflege benötigten. Allesamt wurden sie zuvor gesund, fit und hoffnungsvoll nach einem längeren Aufenthalt in der Auffang- und Pflegestation und einer Eingewöhnungsphase in der Auswilderungsstation in  den Regenwald ausgewildert. Erfahren Sie, wieso diese vier erneut in unsere Obhut gekommen sind:

Der vierte im Bunde, Rachmad, fand man mit einer Schulterverletzung. Diese machte ihm ein eigenständiges Überleben im Regenwald unmöglich. Nach ihrer zweiten Erholungsphase in der Auffang- und Pflegestation wurden die Orang-Utans wieder in die Auswilderungsstation in denr Regenwald von Jantho transportiert.

Nach der individuellen Eingewöhnungsphase werden sie möglichst zu zweit wiederangesiedelt. Den Orang-Utans fällt es oft leichter, sich anfangs an einem Artgenossen zu orientieren, um das Leben im Regenwald zu meistern. Wir wünschen den Vieren alles Gute und hoffen, dass sie diesmal für immer das Leben im Regenwald geniessen können.

> Auswilderungsstationen
> Werde Gotti oder Götti eines Orang-Utans