Topbar widget area empty.

JUNIOR RANGER IN DEN THURAUEN

25. Juni 20190

Wie weit springt ein Laubfrosch und was frisst ein Eisvogel? Kinder und Jugendliche, die Teil unseres Junior Ranger-Programms sind, lernen regelmässig viel über die heimische Flora und Fauna.

DIE RÜCKKEHR DER LANGSTRECKENZIEHER

15. April 20190

Sie sind Vorboten des Sommers: Langstreckenzieher, wie Kuckuck und Pirol, kehren nun in die Thurauen zurück, um in den warmen Sommermonaten hier zu brüten.

RELEVANTE WAHLEN FÜR PANECO

14. März 20190

Die Stimmberechtigen wählen am 23. März den Zürcher Kantonsrat für die nächsten vier Jahre. Für die Stiftung PanEco und das Naturzentrum Thurauen ist der Ausgang dieser Wahl äusserst relevant.

VERSTÄRKUNG FÜRS NATURZENTRUM THURAUEN

20. Februar 20190

Bei freundlichstem Wetter zeigen sich die Thurauen im Februar von ihrer schönsten Seite. Gerade richtig zum Einstand von drei Praktikantinnen im Naturzentrum Thurauen.

NEUES ANGEBOT IM SÜDOSTEN DER THURAUEN

14. Februar 20190

Neues Jahr – neues Glück: Das Angebot im Naturzentrum Thurauen hat eine Auffrischung erhalten. Neu finden Exkursionen auch durch die südöstlichen Thurauen statt.

KOMPLETTES FREIWILLIGENTEAM IM NATURZENTRUM

18. Dezember 20180

Good News zum Jahresabschluss. Wir freuen uns, dass wir das Freiwilligen-Team für die Hauptsaison kommendes Jahr im Naturzentrum komplett haben!

DIE LEITUNG DES NATURZENTRUMS TRITT AB

8. November 20180

Abschiede sind schwer: Die langjährige Leiterin, Petra Zajec, verlässt das Naturzentrum Thurauen.

«ADIEU UND ALLES GUTE»

31. Oktober 20180

Eigentlich meint man, man gewöhne sich ein bisschen an Abschiede. Doch wie jedes Jahr sind diese nicht einfach – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen uns nach der Hauptsaison 

CIAO SOMMER – WILLKOMMEN WINTER

22. Oktober 20180

Trotz anhaltendem Traumwetter: Die Sommersaison im Naturzentrum Thurauen ist beendet. Nun wartet ein Winter voller Neuerungen auf das Team.

WILLKOMMEN IN DEN THURAUEN WATVÖGEL!

24. August 20180

Auf ihrem langen Weg in den Süden sind viele Zugvögel auf Schutzgebiete wie die Thurauen angewiesen. Deshalb können im Herbst auch sehr seltene Arten beobachtet werden, vor allem Watvögel.