Topbar widget area empty.

ERSTMALIG IN DER GREIFVOGELSTATION BERG AM IRCHEL: EIN SPERLINGSKAUZ

9. Oktober 20190

Waldkäuze, Schleiereulen, Waldohreulen und ab und an ein Uhu. Die Behandlung von Eulen sind wir uns gewohnt. Doch was da in die Station gekommen ist, hat uns überrascht:

ZIVIS ALS UNVERZICHTBARE HILFE

17. September 20190

Mitte September musste sich das PanEco-Team von einem Zivi verabschieden. Dario prägte drei Monate die Arbeit in der Greifvogelstation Berg am Irchel wesentlich mit. Tobias übernimmt.

AUFWACHSEN IN DER GREIFVOGELSTATION BERG AM IRCHEL

13. Juni 20190

Sie sind wenige Tage bis wenige Wochen alt und aus dem Nest gefallen: Kleine Taggreifen-Küken finden in der Greifvogelstation Berg am Irchel Zuflucht.

DIE HABICHTSKAUZKÜKEN SIND DA!

18. April 20190

Die Greifvogelstation Berg am Irchel erhält Nachwuchs: Das Habichtskauz-Weibchen «Sidra» hat Anfangs März drei Eier gelegt. Jetzt sind die kleinen Küken geschlüpft!

KOMPLETTES TEAM FÜR DIE GREIFVOGELSTATION

20. März 20190

Mit Mark Ormiston und Amber Gooijer vergrössert sich das Team der Greifvogelstation Berg am Irchel. Mit einem Zivildienstleistenden und Andi Lischke, dem Stationsleiter, sind sie nun komplett. 

BESUCH AUS DEM HOHEN NORDEN

24. Januar 20190

Sieht man in diesen Tagen Greifvögel, die wie sehr helle Mäusebussarde aussehen – darf man seinen Augen wohl trauen: Es handelt sich tatsächlich um Mäusebussarde.

JEDEM VOGEL SEIN ZUHAUSE

7. Dezember 20180

Gerade in der Winterzeit fragt man sich: Wo kommen die vielen Vögel, die hierzulande den Winter verbringen, unter? Eine Möglichkeit stellen wir Euch gerne vor: In Nistkästen.

KÖNIGLICHER BESUCH IN BERG AM IRCHEL

2. August 20180

Am 6. Juli 2018 wurde das Adlerweibchen aus Laax, Kanton Graubünden, mit geringen Erfolgsaussichten in die Greifvogelstation Berg am Irchel aufgenommen. 

DIE BEATLES IM WIENER WALD

22. Juni 20180

Paula, Georga, John und Ringo – unsere vier frisch getauften Habichtskauzküken sind umgezogen: Von ihrem Geburtsort, der Greifvogelstation Berg am Irchel zum Ort ihrer Freiheit: Der österreichische Wiener Wald. 

DIE RÜCKKEHR DER STÖRCHE

6. April 20180

Seit diesem Frühjahr warten drei Storchennester in Berg am Irchel und Flaach auf die Niederlassung von Weissstörchen.