Topbar widget area empty.
DER TROPISCHE REGENWALD BRENNT – NICHT NUR AM AMAZONAS Unglaublich: Bereits die Hälfte des ursprünglichen Regenwaldbestands ist weltweit zerstört worden. Full view

DER TROPISCHE REGENWALD BRENNT – NICHT NUR AM AMAZONAS

Der tropische Regenwald wird überall auf der Welt rücksichtslos niedergebrannt. Die Folgen sind fatal! Die Lebensgrundlage von Mensch und Tier wird unwiederbringlich zerstört. Sumatra, Heimat der Sumatra- und Tapanuli-Orang-Utans, ist aktuell von grossen Bränden bedroht.

Ein Drittel aller Brandherde Indonesiens wurden dieses Jahr auf der Insel Sumatra gemeldet. Meistens brennt es in der Provinz Riau, im Osten der Insel. Dort mussten Dutzende Schulen wegen der gefährlich schlechten Luftqualität schliessen. Viele Feuer in Sumatra sind auch in der Provinz Jambi verzeichnet worden. Gesunde und ausgewachsene Orang-Utans, die aus unserer Auffang- und Pflegestation kommen, werden in unserer Auswilderungsstation im Bukit Tigapuluh Nationalpark in der Provinz Jambi, ausgewildert. Bisher ist die Situation für die Orang-Utans in Jambi zum Glück nicht gefährlich. Die Situation wird von den Leuten unserer Orang-Utan-Schutzprogramms, SOCP, jedoch sorgsam überwacht! Unsere Co-Geschäftsleiterin, Irena Wettstein, die kürzlich auf der Insel war, berichtete von dicken Rauchdecken, welche in Medan (rund 1000 Kilometer nördlich von Jambi) das Atmen erschweren.

Dass die Situation auf Sumatra ernst ist, zeigen auch die mehr als 4000 Brandherde, die alleine in diesem September von Satelliten aufgezeichnet wurden. Viele der Brände werden durch illegale Brandrodung verursacht. Diese ist in ganz Indonesien verboten. Die Gesetzte werden jedoch oft nicht eingehalten. Korruption und ungünstige Machtstrukturen erschweren die Schuldsprechung und Verurteilung erheblich.

Die tropischen Regenwälder Südostasiens werden von der steigenden Nachfrage nach Palmöl, aber auch nach Bauholz und Kautschuk, und Infrastrukturprojekten unter Druck gesetzt. In Indonesien und Malaysia stellt die Umwandlung von Regenwald in Palmölplantagen eine wahnsinnig grosse Bedrohung dar, da diese beiden Länder etwa 80% der globalen Nachfrage nach Palmöl decken. Verheerende Brände werden vor allem auf Sumatra und der Nachbarinsel Borneo festgestellt – an den Orten, wo die letzten lebenden Orang-Utans heimisch sind! Deshalb engagieren wir uns für den Schutz des Regenwalds und empfehlen allen einen bewussten Konsum von Palmöl.

> Was trägt PanEco zum Schutz des Regenwalds bei? 
> Die Palmölproblematik 
> Unterstützen Sie PanEco und tragen zum Erhalt und Schutz des Regenwalds und seiner einzigartigen Lebensformen bei.