Topbar widget area empty.
DIE BESTEN BILDER DER THURAUEN Während der ganzen Saison konnten Besucherinnen und Besucher des Naturzentrums ihre besten Fotografien aus den Thurauen und dem Erlebnispfad einreichen. Im September wurden die fünf besten Bilder gekürt und in der Ausstellung präsentiert. Full view

DIE BESTEN BILDER DER THURAUEN

Die Sieger unseres Thurauen-Fotowettbewerbs stehen fest! Kommen Sie vorbei und bewundern Sie die Aufnahmen in der Ausstellung des Naturzentrums Thurauen!

Vom 22. März bis 1. September konnten Liebhaber der Thurauen ihre Fotografien bei uns einreichen. Wir danken allen Teilnehmenden für die Zusendungen – viele schöne Aufnahmen haben uns erreicht. Die fünf besten Bilder werden vom 20. September bis 19. Oktober im Naturzentrum Thurauen ausgestellt. Herzlichen Glückwunsch den Fotografen!

> Öffnungszeiten des Naturzentrum Thurauen

Die Siegerbilder:

1. – 3. Platz:

Der Kleiber
Kleiber
Fotografin: Manuela Gautschi
Was unsere Jury dazu sagt: In künstlerischer Art und Weise wird hier ein typisches Verhalten des Kleibers festgehalten: Der Vogel klettert einem Baumstamm entlang kopfüber nach unten. Der Kleiber scheint in die hellgrüne Flache einzutauchen.

Das Ruprechtkraut
Ruprechtkraut
Fotograf: Thomas Harder
Was unsere Jury dazu sagt: Ein Blumenbild mit grafischer Wirkung und umsichtigem Bildaufbau. Die Blüte des Ruprechtkrauts wächst aus der Unschärfe in den rechten oberen Bildbereich und präsentiert eine Fülle an Details. Weniger ist manchmal mehr: Die Bildreduktion ist hier besonders gut gelungen.

Totholz
Totholz
Fotograf: Daniel Wälti
Was unsere Jury dazu sagt: Ein Bild, das den Charakter eines Naturwaldreservats zum Thema Totholz gekonnt in Szene setzt. Die perspektivischen Linien der Äste führen den Betrachter ins Bild und erzeugen gemeinsam eine erstaunliche Bildtiefe.

4. & 5. Platz

Das Eichhörnchen
Eichhörnchen
Fotografin: Manuela Gautschi
Was unsere Jury dazu sagt: Ein Bild mit besonders grossem Jöö-Effekt und einer besonderen Lichtstimmung! Durch den Einsatz einer längeren Brennweite in Kombination mit einer geöffneten Blende, gelingt es der Fotografin, das Eichhörnchen vom Hintergrund freizustellen. Das einfallende Streiflicht fällt genau auf das Hauptmotiv und betont dieses zusätzlich.

Frösche
Frosch
Fotograf: Hans Bryner
Was unsere Jury dazu sagt: Ein Bild, welches vom Moment lebt und Emotionen auslöst. Während die beiden Frösche am Rand angeschnitten sind, thront das Hauptmotiv im oberen Bildteil und wird durch die dunkle Vignettierung der Bildränder noch zusätzlich in den Fokus gerückt.