Topbar widget area empty.
FÜNF ORANG-UTANS AUF DEM WEG NACH JAMBI Mit solchen Trucks werden die Orang-Utans durch den Regenwald in die Auswilderungsstation transportiert. Der Weg ist beschwerlich und lang – für die Freiheit aber lohnt es sich! Full view

FÜNF ORANG-UTANS AUF DEM WEG NACH JAMBI

Letzte Woche brachte das Team des Orang-Utan-Schutzprogramms fünf Orang-Utans in die Auswilderungsstation nach Jambi. Amoy, Alda, Alam, Kedaung und Bumbu sind die ersten Orang-Utans seit über einem Jahr, die dort ihre neue Heimat finden.

Am Donnerstag Nachmittag machte sich das Team des Orang-Utan-Schutzprogramms mit den fünf Orang-Utans auf den Weg in die Provinz Jambi. Die Auswilderungsstation liegt im Bukit Tigapuluh Nationalpark südlich der Auffang- und Pflegestation. Die Reise nach Jambi dauert je nach Bedingungen fast zwei Tage. Doch der beschwerliche Weg lohnt sich: Im geschützten Regenwald wartet ein freies Leben auf die Sumatra-Orang-Utans.

15 Orang-Utans wurden im vergangenen Jahr in unserer zweiten Auswilderungsstation in Jantho ausgewildert. Auf Grund fehlender Bewilligungen für den Transport der Tiere, konnten jedoch keine Orang-Utans nach Jambi gebracht werden. Manchmal mahlen die behördlichen Mühlen langsam… Doch in diesem Jahr sind über zehn Auswilderungen von Orang-Utans in Jambi geplant. Das sind sehr gute Aussichten!

In der Auffang- und Pflegestation in Batu M’belin werden derweil weitere fünf Orang-Utans auf ihre grosse Reise vorbereitet. BunBun, Joe, Aljo, Septian und Jambo werden voraussichtlich Ende April in unserer Auswilderungsstation im Schutzwald von Jantho freigelassen.

Wir hoffen, dass sich unsere fünf Schützlinge im Regenwald von Jambi schnell einleben und bald ein glückliches Leben in Freiheit führen können.

> Erfahren Sie mehr über die Auswilderungsstationen Jambi & Jantho