Topbar widget area empty.
PÄCHTERWECHSEL IM RESTAURANT Turbulente Zeiten: Gespräche um einen neuen Pächter sind am laufen. Full view

PÄCHTERWECHSEL IM RESTAURANT

Seit dem 1. Januar 2017 verpachtete die Stiftung PanEco das Restaurant Rübis&Stübis auf der Steubisallmend in Flaach an die gleichnamige Genossenschaft. Seit Oktober 2019 sind die Türen des Restaurants geschlossen.Nun suchen wir einen neuen Pächter damit das Rübis&Stübis im Frühling 2020 wieder öffnen kann.

Das Restaurant Rübis&Stübis in der Flaachemer Steubisallmend, direkt neben dem Naturzentrum Thurauen, der Badi Flaach und dem TCS-Camping, hat seit Oktober seine Türen geschlossen. Die bisherige Pächterin, die Genossenschaft Rübis&Stübis, hat am 21. Oktober an der ausserordentlichen Generalversammlung mitgeteilt, dass sie den Betrieb eingestellt haben. Am 20. November 2019 wurde der Konkurs über die Genossenschaft eröffnet.

Die Stiftung PanEco ist seit Eröffnung des Naturzentrums Thurauen im Jahr 2011 Eigentümerin des Restaurants. Bis Ende 2016 betrieb die Stiftung das Rübis&Stübis selbst. Dann entschied sich PanEco dafür, den Betrieb zu verpachten und sich vollumfänglich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren – Natur- und Artenschutz sowie Umweltbildung. Die Genossenschaft Rübis&Stübis führte das Restaurant bis zuletzt eigenständig.

PanEco sucht derzeit einen neuen Pächter für die kommende Hauptsaison. Gespräche sind am Laufen. Marcel Etterlin, Co-Geschäftsleiter von PanEco, meint: «Das Restaurant bietet viele Möglichkeiten. Im Sommerhalbjahr locken die Badi, das Naturzentrum und der Camping viele Besucherinnen und Besucher an. Die Saisonalität des Areals ist für einen Betreiber jedoch auch eine Herausforderung. Wir setzten alles daran, dass möglichst rasch ein neuer Pächter gefunden werden kann.»

Wir bedanken uns bei der Genossenschaft Rübis&Stübis für die gute Zusammenarbeit.

> Restaurant Rübis&Stübis 
> Pachtübernahme der Genossenschaft im Jahr 2017