Topbar widget area empty.
PROGRAMM FÜR NACHWUCHSVETERINÄRE Zwei Studenten (rechts im Bild) helfen Yenny, der leitenden Tierärztin, bei einer Routineuntersuchung eines Orang-Utans in der Auffang- und Pflegestation. Full view

PROGRAMM FÜR NACHWUCHSVETERINÄRE

Zusammen mit der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Universität Zürich, ermöglich wir indonesischen Veterinärstudierenden, ein Semester bei uns zu absolvieren.

Der Praktikumsmonat findet in der Auffang- und Pflegestation unseres Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramms SOCP statt. In Planung ist, dass jährlich zwei bis vier Studenten von den SOCP-Mitarbeitenden vor Ort ausgebildet werden. Ebenso werden zusätzliche Vorlesungen zur Wildtierpflege an der Universität von Banda Aceh, im Norden der Insel, gehalten. Langfristig soll ein Kompetenzzentrum für Wildtiermedizin in Sumatra erschaffen werden, welches die Veterinäre der nächsten Generationen ausbilden kann. Dadurch wird die Abhängigkeit von ausländischen Spezialisten verringert und gleichzeitig das Umweltbewusstsein in der indonesischen Bevölkerung gestärkt.

Das Programm, welches von Prof. Jean-Michel Hatt und Dr. Christopher Stremme geleitet wird, hat aber auch in kurzer Zeit schon vieles erreicht. Die Wildtierambulanz der Universität Syiah Kuala wurde gestärkt und der erste Studiengang der Wildtierveterinäre konnte bereits dieses Jahr aufgenommen werden.

> Möchten Sie das SOCP besser kennenlernen? Besuchen Sie diesen November einen Vortrag von Dr. Ian Singleton, dem Leiter des SOCP! 
> Die Auffang- und Pflegestation