Möchten Sie gerne eine Patenschaft für einen Orang-Utan oder einen Greifvogel übernehmen? Bei uns ist das möglich!

01

Orang-Utan-Patenschaft

Mit einer Orang-Utan-Patenschaft unterstützen Sie unsere Arbeit zum Schutz der vom Aussterben bedrohter Orang-Utans in Sumatra und ihres Lebensraums, des tropischen Regenwalds. Lernen Sie die sechs Orang-Utans aus der Auffang- und Pflegestation kennen, die Sie als Patentier adoptieren können!

Unsere Patentiere

Hope

Hopes trauriges Schicksal gewann weltweite Medienaufmerksamkeit: Sie wurde mit 74 Luftgewehrkugeln im Körper und einer gebrochenen Schulter in die Auffang- und Pflegestation gebracht. Der Schweizer Chirurg Dr. Messikommer operierte das schwerverletzte Weibchen und konnte ihr Leben retten. Leider verlor Hope durch die Kugel ihr Augenlicht und wird ihr Leben in unserer Obhut verbringen.

Brenda

Brenda wurde, kaum 4 Monate alt, mit gebrochenem Oberarm in die Station gebracht. Umgehend wurde die Kleine operiert. Zum Erstaunen aller konnte Brenda ihren Arm rasch wieder benutzen. Bis zur Freilassung liegt noch ein langer Weg vor ihr.

Otan

Otan wurde aus illegalem Tierhandel konfisziert. So blieb ihm ein elendes Leben in erniedrigender Gefangenschaft erspart. Otan liebt es, Waldfrüchte zu verspeisen, möchte aber dafür noch nicht in die Bäume klettern. Lieber bleibt er gemütlich auf dem Waldboden sitzen und schlemmt seine Früchte zwischen den Farnen.

Antana

Antana ist unser neuestes Patentier. Sie wurde im Alter von zwei Jahren abgemagert, dehydriert und von Parasiten geplagt ohne Mutter gefunden. In unserer Auffang-und Pflegestation erholte sie sich schnell und gut. Sie erwies sich bald schon als begnadete und begeisterte Kletterin, vor allem gemeinsam mit ihrem besten Freund. Auch gegenüber anderen Orang-Utans ist Antana freundlich und verträgt sich mit allen gut. 

Ramadhani

Ramadhani wurde illegal als Haustier gehalten. Ihr «Besitzer» hat sich schlecht um sie gekümmert. Deshalb ist sie nach ihrer Konfiszierung stark untergewichtig in unsere Auffang- und Pflegestation gebracht worden. Mittlerweile erfreut sich Ramadhani immer besserer Gesundheit. Sie klettert bereits wie eine Weltmeisterin. Bis zu ihrer Auswilderung steht ihr jedoch noch ein langer Weg bevor.

Lewis

Lewis ist ein ausgewachsenes 25-jähriges Orang-Utan-Männchen und auf beiden Augen blind. Er wurde in den Feldern von Bauern aufgefunden, wo er verzweifelt nach Nahrung suchte. Um Lewis zu vertreiben, schossen die Bauern mit Luftgewehren auf ihn. Die Kugeln verletzten ihn schwer und er verlor als Folge davon sein Augenlicht. Lewis wird deshalb leider nicht mehr ausgewildert werden können. Er wird in unserer Station bleiben.

Ihre Patenschaft für einen Orang-Utan in unserer Auffang- und Pflegestation

Das beinhaltet eine Patenschaft 

Mit dem Abschluss einer Patenschaft erhalten Sie:

  • Urkunde
  • Biographie Ihres Patentiers mit Fotos
  • Bericht über die Fortschritte Ihres Patentiers (1–2 mal pro Jahr)
  • Spendenbestätigung für die Steuern

Soviel kostet eine Patenschaft 

Mit einem monatlichen Beitrag von mind. CHF 25.– (oder jährlich mind. CHF 300.–) unterstützen Sie Ihr Patentier und die ganze Auffang- und Pflegestation und die Auswilderungsstation in Sumatra.

Eine Patenschaft verschenken

Gerne senden wir ein Patenschafts-Geschenk-Paket gegen einen kleinen Aufpreis von CHF 30.– an Sie oder gleich direkt an Ihre*n Beschenkte*n. Dieses beinhaltet die Biografie Ihres ausgewählten Orang-Utans, die Patenschafts-Urkunde sowie ein Geschenk nach Wahl. Bitte schreiben Sie eines der folgenden Geschenke in das Textfeld bei der Anmeldung:

  • Plüsch-Orang-Utan
  • gerahmtes Bild Ihres Patentiers (21x27cm)
  • Kinderbuch «Ginting und Ganteng» (Autorin Stiftungsgründerin Regina Frey)
«Es freut mich jedes Mal, wenn ich wieder Meldungen von Lewis erhalte. Dass er bald umgesiedelt wird und dann mehr Auslauf hat, macht mich glücklich! Es sind so kleine konstante Spenden, wo man weiss, was damit geschieht, die zählen!»

Sylvia Heider

Patin von Orang-Utan Lewis

02

Vogel-Patenschaft

Mit einer Patenschaft für einen Vogel unterstützen Sie einen konkreten Patienten der Greifvogelstation Berg am Irchel nach Wahl und ermöglichen so dessen Genesung und anschliessende Freilassung.

Ihre Patenschaft für einen Greifvogel oder eine Eule

Dauer

Einlieferung bis Freilassung des Patienten

Leistungen

  • Urkunde
  • Namensgebung
  • Freilassung des Greifvogels
  • Kurze Führung durch die Station

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass es nach Anmeldung zur Patenschaft mehrere Wochen oder Monate dauern kann, bis ein Greifvogel für eine Freilassung zur Verfügung steht. Sie werden von uns benachrichtigt, wenn ein Vogel für Sie bereit ist.

Preis

einmalig CHF 300.–

Geschenks-Patenschaft

Gerne senden wir unsere Patenschafts-Geschenk-Paket gegen einen kleinen Aufpreis von CHF 30.– an Sie oder direkt an Ihre*n Beschenkte*n. Diese beinhaltet eine Plüsch-Eule und einen Gutschein für die Patenschaft und Freilassung. Bitte geben Sie bei der Anmeldung im Kommentarfeld die Kontaktdaten (Vor-/Nachname, Wohnort, Telefonnummer und E-Mailadresse) der*s Beschenkte*n an.

Scroll to Top