Suche
Close this search box.
-
Stiftung PanEco

Länderübergreifend voneinander lernen in der Umweltbildung

Umweltbildung ist ein zentraler Baustein unserer Arbeit für den Naturschutz in der Schweiz wie auch in Indonesien. Deshalb investieren wir seit diesem Jahr verstärkt in den Austausch der Umweltbildungsteams in allen unseren Programmen. Zum Auftakt besuchten uns kürzlich sechs Delegierte aus unseren vier Umweltbildungszentren in Indonesien in Berg am Irchel.
Newsfilter neu
-
Naturzentrum Thurauen
Die Thurauen und der Husemersee locken mit ihrer schönen Natur viele verschiedene Besuchende an. Wir haben drei von ihnen gefragt, was sie besonders an diesen Gebieten schätzen.
-
Greifvögel Schweiz
Im vergangenen Jahr hatten wir insgesamt 34 Waldkäuze in der Greifvogelstation zur Aufzucht und in Pflege. Unter den Eulenarten, die wir aufnehmen, kommen sie am häufigsten vor. Ebenso sind sie mit 6000 bis 8000 Paaren die Eulenart mit dem grössten Bestand in der Schweiz. Höchste Zeit für ein Waldkauzportrait!
-
Stiftung PanEco
Seit bald dreissig Jahren engagieren sich unsere 27 Mitarbeitenden in der Schweiz und weitere 218 Mitarbeitende unserer langjährigen Umsetzungspartner in Indonesien mit viel Wissen und Herzblut für den Erhalt und den Schutz der Biodiversität und fördern den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Erfahren Sie im Jahresbericht 2023, wie wir dieses Ziel in unseren Programmen in Indonesien, in der Greifvogelstation Berg am Irchel und im Naturzentrum Thurauen im vergangenen Jahr umgesetzt haben!
-
Nachhaltige Entwicklung, Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
Das 2,6 Millionen Hektar grosse Leuser-Ökosystem liegt in den indonesischen Provinzen Aceh und Nordsumatra. Es ist eines der grössten noch intakten, zusammenhängenden Regenwaldgebiete in Südostasien und der einzige Ort der Welt, an dem sich bedrohte Tierarten wir Orang-Utans, Nashörner, Elefanten und Tiger einen Lebensraum teilen. Hier arbeitet PanEco seit einigen Jahren unter anderem im Rahmen eines «Landscape-Conservation-Projekts» mit langjährigen, vertrauensvollen Partnern zusammen – mit grosszügiger Unterstützung durch die Arcus Foundation.
-
Flora & Fauna Schweiz
Der Husemersee ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Eingebettet zwischen Kulturland und Wald ist er ein schönes Beispiel dafür, wie ein Naturschutzgebiet und ein Ausflugsziel miteinander vereinbar sind. Jetzt im Frühling erwacht die Natur aus der Winterruhe und es gibt vieles zu entdecken.
-
Greifvögel Schweiz
Es kommt zu jeder Jahreszeit vor, dass Greifvögel oder Eulen infolge einer Kollision mit Glasscheiben, Autos, LKWs oder Zügen einen Knochenbruch erleiden. Der Fischadler auf dem Titelbild wurde in der Schweiz auf dem Rückflug von seinem Überwinterungsgebiet vom Zug erfasst. Lesen Sie, wie ein offener Knochenbruch wie dieser behandelt wird.
-
Naturzentrum Thurauen
Jedes Jahr bringen 2 bis 3 Praktikant:innen frischen Wind ins Naturzentrum Thurauen. Sie sind unverzichtbare Unterstützung für das Team, helfen bei Führungen, begrüssen Besucher:innen in der Ausstellung und lernen das Auengebiet kennen. Ohne ihren Einsatz wäre der Alltag während der Saison kaum zu bewältigen!
-
Naturzentrum Thurauen
Der neue Abenteuerweg Thurauen verläuft auf einer abwechslungsreichen Strecke von 2.6 km durch die Auenlandschaft an der Thur. Entlang der Route warten 14 spannende Stationen darauf, von Kindern erkundet zu werden. Die ganze Familie ist eingeladen, die Natur mit allen Sinnen zu erleben.
-
Stiftung PanEco
Im Februar ist die Verhaltensbiologin Anna Marzec (links im Bild) zum PanEco-Team gestossen. Nach einer Einführung in der Geschäftsstelle in Berg am Irchel tauchte sie direkt in unsere Programme in Indonesien ein – ein Reisebericht.
-
Greifvögel Schweiz
Die Pflegebox ist die erste Station für geschwächte oder verletzte Greifvögel und Eulen nach ihrer Einlieferung in die Greifvogelstation Berg am Irchel. Mit einem Sponsoringbeitrag für eine Pflegebox, die Eulenvoliere oder die Flugvoliere unterstützen Sie die Patienten, die während eines Jahres darin gepflegt und versorgt werden. Für das laufende Kalenderjahr sind noch Patenschaften zu vergeben. Sind Sie dabei?
-
Greifvögel Schweiz
«Gibt es eigentlich immer mehr Rotmilane?» ist eine der häufigsten Fragen, die an Führungen in der Greifvogelstation gestellt werden. Diesen und andere Irrtümer rund um den bei uns häufig sichtbaren Rotmilan wollen wir hier klären.
-
Naturzentrum Thurauen
Im Ausstellungsraum des Naturzentrums stapeln sich Werkzeuge, Material und Farbtöpfe, Skizzenblätter sind hier und dort angepinnt. Die Vorbereitungen für die neue Sonderausstellung zum Eisvogel sind in vollem Gange. Sonja Falkner gibt uns einen Einblick in die Sonderausstellung, die am 29. März eröffnet wird.
-
Orang-Utan-Schutz
Der Lebensraum der Orang-Utans wird zunehmend abgeholzt und zerstückelt. Oft reicht das verbleibende Stück Regenwald nicht mehr aus, um zu überleben. Hungrige Tiere, die in der Nähe von Plantagen und Gärten unterwegs sind, suchen dort gerne Nahrung. Oft kommt es dabei zu Konflikten mit Menschen. Gezielte Schulungen und Massnahmen helfen, die Situation zu mildern.
-
Orang-Utan-Geschichten
Auf den ersten Blick sehen sich die drei Orang-Utan-Männchen im Orangutan Haven sehr ähnlich. Durch die Augen von unserem Orang-Utan-Experten Dr. Ian Singleton betrachtet, der für die Tiere im Haven verantwortlich ist, lassen sie sich aber gut unterscheiden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die drei anhand ihrer körperlichen Merkmale und Frisuren erkennen können.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
In den Frühlings- und Sommermonaten sind die Biber in den Thurauen bei Dämmerung sehr gut zu beobachten, im Winter entdecken wir Menschen vor allem die Frassspuren dieser anpassungsfähigen Tiere. Haben Sie sich auch schon gefragt, wie das Leben der Biber in der kalten Jahreszeit abläuft?
-
Greifvögel Schweiz
Immer öfter sind in den Kulturlandschaften im Mittelland sogenannte Sitzstangen für Greifvögel zu sehen. Sie dienen den Greifvögeln als Warte und Ausguck bei der Nahrungssuche. Was motiviert die Bauern dazu, die Stangen aufzustellen und was haben sie davon?
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Der Klimawandel verändert unsere Winter. Schwankende Temperaturen schaffen für Tiere, die einen Winterschlaf halten, schwierige Bedingungen. Es kann vorkommen, dass sie bei warmen Temperaturen zu früh aus dem Winterschlaf aufwachen und dadurch verschiedenen Gefahren ausgesetzt sind. Unsere Wintergeschichte erzählt vom Siebenschläfer Jakob, der eben diesem Irrtum unterliegt und zum ersten Mal den Winter erlebt.
-
Greifvögel Schweiz
Ein bewegtes Jahr liegt hinter uns. Viele Vögel, insgesamt über 300, machten einen unfreiwilligen Zwischenhalt in der Greifvogelstation. Um manche mussten wir zittern, einige blieben lange Zeit, manche waren schnell wieder fit. Es gibt immer einzelne Vögel, die bei unseren Team-Mitgliedern einen besonders nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Erinnern Sie sich an die folgenden drei Geschichten?
-
Regenwaldschutz, Stiftung PanEco
PanEco bietet bis zu vier Einsatzplätze für Zivildienstleistende in ihren Programmen in Indonesien an. Damit ein Einsatz möglich ist, müssen sie ein passendes berufliches Profil und einige Erfahrung vorweisen können sowie für mehrere Monate zur Verfügung stehen. Unser Team muss aber auch eine sinnvolle Aufgabe anbieten können. Manchmal stimmt dann alles, wie bei Kevin Knecht (links hinten im Bild), der uns von seiner Zeit in Medan berichtet.
-
Greifvögel Schweiz
Die meisten Eulen sind friedfertig, sie vermeiden lieber den Feind als dass sie die Konfrontation suchen. Entsprechend haben sie verschiedene Strategien entwickelt, um sich vor tagaktiven Vogelarten wie Krähen oder Hähern zu schützen. Am liebsten verstecken sie sich aber und benehmen sich tagsüber möglichst unauffällig, um kein Aufsehen zu erregen.
-
Naturzentrum Thurauen, Rangerdienst Thurauen
In der kalten Jahreszeit, wenn unsere Ausstellung im Naturzentrum für Besucher:innen geschlossen ist und an manchen Tagen dicker Nebel über dem Flaachtal liegt, ist in den Thurauen einiges los. Genau zum richtigen Zeitpunkt sind fünf neue Menschen zum Team gestossen, die uns in verschiedenen Funktionen unter anderem auch bei den Unterhaltsarbeiten unterstützen, die jetzt in vollem Gange sind. Daneben entwickelt das Naturzentrum-Team über die Wintermonate auch zwei neue Erlebniswelten.
-
Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz, Stiftung PanEco
Der Orangutan Haven wird die neue Heimat für Orang-Utans, die wegen diverser Beeinträchtigungen nicht mehr ausgewildert werden können. Gleichzeitig ist es ein Umweltbildungszentrum für die Themen Regenwald, illegaler Wildtierhandel und nachhaltige Entwicklung. Die ersten Orang-Utans wurden bereits von der Auffang- und Pflegestation auf «ihre» Inseln im Orangutan Haven umgesiedelt.
-
Orang-Utan-Geschichten
Der Speiseplan für die Orang-Utans in unserer Auffang- und Pflegestation auf Sumatra ist reichhaltiger als in der Wildnis und auch Orang-Utans haben eine Leibspeise. Wir können ihnen aber nicht nur Leckerbissen reichen, weil wir bei der Fütterung immer darauf achten, die Tiere optimal auf das Leben in der freien Wildbahn vorzubereiten. Erfahren Sie, welches Futter die 58 Tiere erhalten, die momentan in der Station leben und aufwachsen.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Er ist auf dem Fünfliber zu sehen, in der Apotheke zu kaufen, als Tee zu trinken und er war in den 50er-Jahren Namensgeber eines Zugs – der Enzian lenkt mit seiner auffälligen blauen und violetten Farbe die Aufmerksamkeit auf sich.
-
Flora & Fauna Schweiz, Greifvögel Schweiz
Falken gehören zu den häufigsten Patienten in unserer Greifvogelstation in Berg am Irchel. Dabei sind die drei in der Schweiz vorkommenden Arten Wanderfalke, Turmfalke und Baumfalke unterschiedlich häufig vertreten. Wie so oft hängt das damit zusammen, wie gut sich die einzelnen Arten an die von Menschen geschaffene Umwelt anpassen konnten.
-
Naturzentrum Thurauen
Über dem Feuer Essen kochen, bei Dunkelheit im Wald unterwegs sein und im Zelt übernachten? Die 5. Klasse aus Henggart erlebte mit dem neuen Angebot «24h-Thurauen» die Auenlandschaft auf eine ganz besondere Art. Lesen Sie selbst!
-
Greifvögel Schweiz
Waren Sie schon einmal bei uns in der Greifvogelstation, haben gar einen Vogel freigelassen? Sicher können Sie sich gut vorstellen, dass Flügel verbinden, schiften, Volieren reinigen und Küken mehrmals täglich füttern mit viel Arbeit verbunden ist, doch auch eine Freilassung erfordert einiges an Vorbereitungen.
-
Orang-Utan-Geschichten
Junge Orang-Utans, die in unserer Auffang- und Pflegestation aufwachsen, müssen vieles lernen, damit sie nach ihrer Freilassung im Regenwald überleben können. Zu den wichtigsten und schwierigsten Fähigkeiten gehört das Bauen eines Nestes für die Nacht. In der freien Natur schauen es die Jungen den Müttern ab.
-
Nachhaltige Entwicklung, Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
In unserem neusten Projekt, dem «Orangutan Haven» auf Sumatra, sensibilisieren wir indonesische und ausländische Besuchende für die Bedrohung des Regenwaldes und seiner Bewohner. Auf vielfältige Weise wird Wissen zu Artenvielfalt, Klimawandel und nachhaltiger Entwicklung vermittelt. Ein ganzheitliches Umweltbildungsprojekt stellt sich vor!
-
Naturzentrum Thurauen
Sommer, Sonne, Luftmatratze – was gibt es Schöneres, als warme Sommertage an einem kühlen Gewässer zu verbringen? Der Juni 2023 war weltweit der heisseste Juni seit Messbeginn. Hitze und Trockenheit prägen zunehmend unsere Sommer. Doch was bedeutet der Klimawandel für unsere Gewässer?
-
Greifvögel Schweiz
Schleiereulen gehören zu den Wildtieren, die geschickte Strategien entwickelt haben, um sich mit der von Menschen geschaffenen Umwelt bestens zu arrangieren. Doch diese Umwelt ist im Wandel und Schleiereulen geraten als Art unter Druck.
-
Orang-Utan-Schutz, Stiftung PanEco
Reisen von Schweizer PanEco-Mitarbeitenden zu unseren Programmen in Indonesien sind sehr wichtig, um eine gute Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern und Mitarbeitenden sicherzustellen. Mein Name ist Melina Erdin und ich arbeite seit einem Jahr für PanEco. Im Juni habe ich zum ersten Mal unsere Programme in Indonesien besucht. Gerne nehme ich Sie mit auf meine Reise und gebe Ihnen Einblicke in mein Reisetagebuch.
-
Greifvögel Schweiz
Unser Habichtskauzküken, das in der Greifvogelstation Berg am Irchel geboren und aufgewachsen ist, haben wir letzte Woche für das Wiederansiedlungsprojekt im Wienerwald in die österreichische Hauptstadt geflogen. Mitgereist sind weitere neun Jungtiere aus Zuchtstationen im Zoo Zürich, im Tierpark Goldau und aus einer privaten Zucht in Italien. Lesen Sie, wie diese europäische Zusammenarbeit zur Rettung der Habichtskäuze organisiert ist!
-
Naturzentrum Thurauen
Bei perfektem Sommerwetter trafen sich am Samstag, 24. Juni 190 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren in den Thurauen. Das Naturzentrum Thurauen in Flaach war in diesem Jahr Gastgeber des 7. Treffens der Junior Ranger Schweiz. Die Jugendlichen wetteiferten in 21 Gruppen an einer «Olympiade» um den Pokal. Erobert haben ihn schliesslich die Winti-Junior-Ranger.
-
Nachhaltige Entwicklung, Regenwaldschutz
Weil Wissen und Verstehen Grundvoraussetzungen sind, um ein wertvolles Gut schützen zu wollen, setzt sich PanEco in der Schweiz und in Indonesien für Umweltbildung ein. Vor über 20 Jahren initiierten wir das Umweltbildungszentrum PPLH Puntondo auf der Insel Südsulawesi und unterstützten es seither finanziell und fachlich. Hier stellen wir Ihnen die Aktivitäten des PPLH Puntondo vor.
-
Greifvögel Schweiz
Sicher können Sie bestens Milane von Bussarden am Himmel unterscheiden. Gelingt Ihnen die Unterscheidung auch zwischen Rotmilan und Schwarzmilan? Beide Greifvögel pflegen wir regelmässig in unserer Greifvogelstation gesund, wobei Schwarzmilane die selteneren Patienten sind. Erfahren Sie, weshalb das so ist!
-
Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz, Stiftung PanEco
Orang-Utans sind faszinierende Tiere. Der Naturfotograf Maxime Aliaga ist dieser Faszination seit vielen Jahren erlegen. Nun hat er die schönsten seiner Fotos in einer Ausstellung zusammengetragen. Dank unserer langjährigen Freundschaft mit Maxim ist die Ausstellung in der Alten Kaserne in Winterthur zustande gekommen.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Die Via Natura ist ein Wanderweg durch den Kanton Zürich, der die Naturschutzgebiete miteinander verbindet. Die erste Etappe, die in vier Routen unterteilt ist, wurde letztes Jahr eröffnet und führt vom BirdLife-Naturzentrum Neeracherried zum Naturzentrum Thurauen. Dieses Frühjahr haben wir den Weg erkundet und dabei viele spannende Naturphänomene entdeckt. Kommen Sie mit!
-
Nachhaltige Entwicklung, Stiftung PanEco
Am 18. Juni stimmen wir über das Klimaschutz-Gesetz ab. Ein JA an der Urne ist unerlässlich für den Klimaschutz und ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Klimakrise. Weg von der Abhängigkeit von fossilen Energien, hin zu netto null. Es ist auch das erklärte Ziel von PanEco, die Ursachen der Klimakrise zu bekämpfen und damit keine Frage: Wir sind für das Klimaschutz-Gesetz und empfehlen ein JA am 18. Juni.
-
Greifvögel Schweiz
Seit 1957 werden in der Greifvogelstation in Berg am Irchel nicht nur verletzte Greifvögel gepflegt, sondern systematisch Daten erhoben. Die am 24. Mai 1919 geborene Gründerin der Greifvogelstation, Veronika von Stockar, war eine Pionierin im Wildtierschutz. Schon früh dokumentierte sie die Pflegeaktivitäten und zog ihre Schlüsse daraus. 2007 verlieh ihr die Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich die Ehrendoktorwürde.
-
Orang-Utan-Schutz
Junge Orang-Utans auszuwildern, die den grössten Teil ihres Lebens in der Obhut von Menschen verbracht haben, ist alles andere als trivial. Pro Jahr können wir durchschnittlich 15 Tiere in die zwei Auswilderungsstationen überführen. Lesen Sie, was dabei schief gehen kann und wie wir versuchen, dies zu verhindern.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Der Wonnemonat Mai ist angebrochen! Der Pirol beglückt mit seinem Gesang, die Gelbbauchunken «uhen» aus den Tümpeln und Schmetterlinge, Wildbienen und Co. sind bei Sonnenschein wieder fleissig unterwegs. Viele tolle Naturbeobachtungen lassen sich in den Thurauen machen, heute verraten wir, wo genau.
-
Stiftung PanEco
Ein Jahr mit einigen Veränderungen ist ins Land gegangen – personell wie auch in den drei Programmen Greifvogelstation Berg am Irchel, Naturzentrum Thurauen und im Orang-Utan-Schutzprogramm in Indonesien. Als Organisation wie auch als Team haben wir uns weiterentwickelt und neue Herausforderungen angenommen. Wir laden Sie herzlich ein, einen Blick in unsere jüngste Vergangenheit zu werfen und in unseren drei Programmen zu stöbern!
-
Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
Sie sind klein, unauffällig und einfach zu bedienen und erweisen der wissenschaftlichen Arbeit in abgelegenen Gebieten wie im Regenwald von Sumatra grosse Dienste. Wildtierkameras liefern uns wichtige Daten zur Artenvielfalt im Lebensraum der Orang-Utans. Lesen Sie, wer im letzten Jahr in die geschickt platzierten Fotofallen getappt ist!
-
Greifvögel Schweiz
Durchschnittlich fünf Waldkäuze pro Jahr werden in die Greifvogelstation gebracht, weil sie in einen Kamin gefallen sind und sich nicht selber befreien konnten. Noch weit mehr Opfer gibt es von Kollisionen mit Fensterfronten zu beklagen, oft trifft es hierbei Sperber oder Turmfalken, die in Glasscheiben fliegen und vom Aufprall eine Gehirnerschütterung erleiden, benommen am Boden liegen und oft auch ernsthafte Verletzungen davon tragen. Mit baulichen Massnahmen lassen sich solche Unfälle vermeiden und wer proaktiv Handeln möchte, kann an seinem Gebäude auch Lebensräume für Vögel schaffen.
-
Naturzentrum Thurauen, Rangerdienst Thurauen
Das warme Wetter der Frühlingsmonate lockt uns Menschen nach draussen. Sei es zum Bärlauch pflücken, für Spaziergänge in der Natur oder um ein erstes Lagerfeuer zu entfachen. Doch wie verhalten wir uns im Naturschutzgebiet richtig, damit ein friedliches Miteinander von Mensch und Natur möglich ist? Wir bieten einen Überblick, wie wir alle zum Schutz der Thurauen beitragen können.
-
Orang-Utan-Geschichten, Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz, Stiftung PanEco
Wie wird eigentlich die Wirkung unserer Arbeit in Indonesien überprüft? Wie evaluieren wir die zielführende Umsetzung unserer Projekte und Programme? Wir betreiben zusammen mit unserer Schwesterorganisation YEL und weiteren langjährigen Partnern insgesamt sieben Programme in Indonesien. Letzten Monat wurde eines unserer Grant-Projekte im Rahmen einer dreijährigen Projektförderung von der britischen Förderorganisation UK Aid überprüft.
-
Naturzentrum Thurauen
Seit Juni 2022 beschäftigt sich János Rumpel im Naturzentrum Thurauen mit dem Schulangebot. Was für den Primarlehrer und Erlebnispädagogen in Theorie wichtig ist, führt er in der Praxis fort. Im Portrait verrät er, welche neuen Angebote das Naturzentrum den Schulklassen bietet und warum Naturerlebnisse für Kinder prägende Lernerfahrungen sind.
-
Greifvögel Schweiz
Wer hat nicht schon davon gehört – und wer hat tatsächlich schon mal einen beringten Vogel beobachten können? In der Schweiz werden jährlich rund 90’000 Vögel beringt. Die Beringung wird von speziell ausgebildeten Beringer:innen vorgenommen, die ausserdem eine Bewilligung vom Bund benötigen. Auch auf der Greifvogelstation ist beringen Standard, erfordert aber ein grosses Know-how.
-
Stiftung PanEco
Wir sind stolz, dass bei PanEco und in unserem Programmen in Indonesien so viele tolle und talentierte Frauen arbeiten – in einflussreichen Rollen auf allen Ebenen. In diesem Video stellt sich ein Teil davon vor. Happy International Women’s Day!
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Bevor mit dem wärmeren Wetter die Blätter der Bäume die Thurauen in ein saftiges Grün färben, künden am Waldboden die ersten Pflanzen den nahenden Frühling an. Sie nutzen das noch kurze Zeitfenster, während dem das Sonnenlicht bis zu ihnen reicht, um zu wachsen. Einige blühen bereits und bieten den ersten Insekten eine wichtige Nahrungsquelle.
-
Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
Im November 2022 ist Brigitte Spillmann als Koordinatorin für die sieben PanEco-Programme in Indonesien zu unserem Team gestossen. Die Biologin hat über Jahre das Verhalten von Orang-Utans in den Regenwäldern von Sumatra und Borneo studiert und dabei die Primaten und ihren Lebensraum mit voller Intensität erlebt.
-
Flora & Fauna Schweiz
Seit dem 1. Januar 2023 gilt das neue Jagdgesetz, das die Wildtierfütterung im Kanton Zürich verbietet. Das betrifft auch die Fütterung von Greifvögeln und Eulen. Im Allgemeinen sind sie unserem Klima gut angepasst und schaffen es ohne unsere Hilfe – aber nicht immer.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
In den Thurauen wurden an einigen Stellen Tümpel erstellt. Wo es noch kahl und unbewohnt aussieht, soll über die Saison 2023 Leben einziehen. Diese Massnahme zur Förderung der Biodiversität hilft insbesondere der Gelbbauchunke (Bombina variegata) – eine vom Aussterben bedrohte Art.
-
Greifvögel Schweiz
Wir sind überglücklich! In der Greifvogelstation starten wir 2023 mit der neuen Patientendatenbank. Das massgeschneiderte Meisterstück wurde von unserem Praktikanten Léo Vogel in 6-monatigem Aufbau erstellt und erleichtert die Arbeit in Zukunft enorm.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Im Winter schläft die Natur – könnte man meinen. Doch wer genau hinsieht entdeckt so einiges! Vor allem Vögel sind in dieser Jahreszeit gut zu beobachten. In den Thurauen kann man besondere Tiere entdecken, die nur den Winter bei uns verbringen.
-
Orang-Utan-Geschichten, Orang-Utan-Schutz
Das Orang-Utan-Weibchen Hope wurde schwer verletzt in unsere Auffang- und Pflegestation gebracht. Von ihren physischen Verletzungen konnte sie sich zwar erholen, psychisch ist sie aber sehr belastet. Im Beitrag erfahren Sie von den besonderen Herausforderungen in der Betreuung von traumatisierten Tieren.
-
Flora & Fauna Schweiz
«Wundersame Eiche»: Ist Ihnen auf Spaziergängen im Wald schon mal aufgefallen, dass die Eiche der letzte Laubbaum ist, der die Blätter verliert? Dafür gibt es nicht nur eine naturwissenschaftliche Erklärung, sondern auch die folgende sonderbare Geschichte* von einem Bauern und einer überirdischen Gestalt. Viel Spass beim Lesen und Vorlesen!
-
Orang-Utan-Schutz
Haben Sie sich schon mal gefragt, wie es in unserer Station für Orang-Utans auf Sumatra aussieht? Wir haben ein Video produziert, dass Sie durch die Station führt. Sie bekommen einen Überblick über die Anlage, und erfahren, wie der Arbeitsalltag unseres SOCP-Teams vor Ort aussieht. Kommen Sie mit auf den Rundgang!
-
Greifvögel Schweiz
Die Wochen Ende Herbst machen eine der beiden Nebensaisons auf der Greifvogelstation aus. Sind noch nicht einmal die letzten Sommerpfleglinge freigelassen, werden diverse Aufgaben wie die Grossreinigung der Volieren oder kleinere Infrastrukturprojekte in Angriff genommen. Während man sich so für die kommende Not der Hungervögel im Winter rüstet, nehmen wir uns Zeit für einen Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr.
-
Orang-Utan-Schutz
Auf Sumatra, nahe der grössten Stadt Medan, wird seit 2016 eine Heimat für Orangutans gebaut, die nicht mehr ausgewildert werden können. Ziel ist es, dass sie ihren Lebensabend in Würde auf naturnah gestalteten Inseln verbringen können. Mit dem Orangutan Haven entsteht ein einzigartiges Umweltbildungszentrum, das für die breite Öffentlichkeit so bald als möglich geöffnet werden soll. Auch nachhaltiges Bauen soll dabei erlebbar werden.
-
Greifvögel Schweiz
Seit einigen Jahren gehört er untrennbar zur Greifvogelstation Berg am Irchel. Mit einem Zivildienst-Einsatz hat alles begonnen. Heute ist er stellvertretender Leiter der Station: Jan Kobza.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Obwohl die Farben langsam schwinden, grün ist es vielerorts. Nicht zuletzt durch das Moos, das Pionierstandorte bewächst und an Steinen und an Bäumen wuchert. Doch nicht nur Farbe bringt das Moos in die Thurauen, es ist ein wahrer Alleskönner.
-
Naturzentrum Thurauen
Nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt stellt sich auf den Winter um: Auch das Naturzentrum Thurauen geht in die Nebensaison – statt mit einer Ausstellung und Erlebnispfad sind wir bis zum nächsten Frühling mit spannenden Winterführungen für Sie da! Wir blicken auf die diesjährige Hauptsaison zurück.
-
Flora & Fauna Schweiz
In der Schweiz eher rar, in Deutschland häufig anzutreffen: Rohrweihen sind aussergewöhnliche Gäste in der Greifvogelstation Berg am Irchel. Zu erkennen an ihrem V-förmigen Jagdflug ziehen sie jeweils durch die Schweiz auf ihrem Weg nach Afrika.
-
Orang-Utan-Schutz
In unserer Auffang- und Pflegestation für Orang-Utans in Sumatra wird zurzeit ein neues System etabliert, mit welchem datenbasiert der Zeitpunkt der Wiederansiedlung der Orang-Utans bestimmt werden kann. SOCP-Mitarbeiterin Sheila erklärt, wie die neue Methode funktioniert.
-
Naturzentrum Thurauen
Auch wenn es kälter wird, die Blätter sich verfärben oder sogar Schnee liegt: Ein Ausflug ins Naturzentrum Thurauen mit der Schule lohnt sich auch im Herbst und Winter!
-
Flora & Fauna Schweiz
Während nach frühen Theorien die Vögel am Grund von Seen überwinterten, schaffte ein verletzter Weissstorch im Jahr 1822 endlich für Klarheit: In dem in Deutschland gesichteten Vogel steckte noch ein Pfeil aus afrikanischem Holz. Dieser «Pfeilstorch» legte den Grundstein für die Erforschung des Vogelzugs. Doch wieso nehmen so viele Vogelarten überhaupt den gefährlichen Weg auf sich?
-
Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
Eine grosse Gefahr für das Überleben der Orang-Utans ist die Entwertung oder Zerstückelung ihres Lebensraums. Das Batang Toru-Ökosystem ist besonders davon betroffen. In diesem Risikogebiet planen wir derzeit Wildtierkorridore, um sensible Orang-Utan-Populationen miteinander zu verknüpfen.
-
Flora & Fauna Schweiz, Greifvögel Schweiz, Nachhaltige Entwicklung
Manche sehen wir oft, andere nie. Was braucht es, damit Greifvögel und Eulen sich bei uns wohl fühlen und vermehren und was schadet ihnen? Wir fragten einen, der es wissen muss, unseren Leiter der Greifvogelstation, Andi Lischke.
-
Stiftung PanEco
Die Stiftung PanEco feiert dieses Jahr ihr 25-Jahr-Jubiläum. Zu diesem Anlass luden wir zu einem schönen Fest in Berg am Irchel ein. Regina Frey, Gründerin und Stiftungsratspräsidentin, sprach zudem mit der Presse. Wir zeigen eine Bildergalerie und einige Ausschnitte aus den Artikeln.
-
Nachhaltige Entwicklung, Regenwaldschutz
Die Umweltbildung ist ein Grundpfeiler unserer Arbeit – in der Schweiz und in Indonesien. Seit 2001 unterstützen wir das Umweltbildungszentrum Puntondo auf der indonesischen Insel Sulawesi. Was mit unserer Unterstützung im ersten Halbjahr 2022 erreicht wurde, erfahren Sie hier.
-
Stiftung PanEco
Der Name ist Programm. Seit Oktober 2021 kümmert sich ein Herr Vogel um unsere Vögel. Léo Vogel ist unser Praktikant und hat eine spannende Geschichte.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Das heisse und trockene Wetter hinterlässt seine Spuren, auch in den Thurauen. Fast schon herbstlich wirkt es bereits im Hochsommer, wenn man durch das Auengebiet spaziert – verdorrte Blätter, kahle Bäume und bereits reife Beeren.
-
Flora & Fauna Schweiz
Lebendig sind die lauen Sommernächte und das nicht nur bei uns Menschen: Auch Fledermäuse sind nach dem Eindunkeln aktiv und faszinieren mit ihrem blitzschnellen Flug. Was viele erstaunt: In der Schweiz leben 30 verschiedene Fledermausarten. Damit sind sie die artenreichste Gruppe der einheimischen Säugetiere!
-
Greifvögel Schweiz
Der diesjährige Nachwuchs unseres Habichtskauz-Zuchtpaares Strixi und Sidra wird im Rahmen des Projekts «Habichtskauz Wiederansiedlung» in Österreich ausgewildert. Ende März in der Greifvogelstation Berg am Irchel geschlüpft, war Mitte Juli der grosse Tag da: Marta, Fritz und James werden für ihren Transport nach Wien vorbereitet und fliegen in ihre neue Heimat.
-
Orang-Utan-Geschichten, Orang-Utan-Schutz
Der Monat Juni war ein sehr erfreulicher für unser Orang-Utan-Schutzprogramm. Vier junge Orang-Utans sind bereit für die Freiheit und durchlaufen ein letztes Training in der Regenwaldschule für Fortgeschrittene in Jantho. Unter ihnen ist eine alte Bekannte. Und noch jemand tauchte nach Jahren der Abwesenheit mit einer freudigen Überraschung in der Auswilderungsstation auf.
-
Naturzentrum Thurauen
Die diesjährige Junior Ranger Olympiade hat Ende Juni im Natur- und Tierpark Goldau stattgefunden. Auch die Junior Ranger-Gruppe aus den Thurauen war mit dabei und hat beim Postenlauf vollen Einsatz gegeben.
-
Regenwaldschutz
Der Orangutan Haven wir die neue Heimat für Orang-Utans, die wir nicht mehr auswildern können. Das Projekt umfasst neben den Orang-Utans und Umweltbildungsangeboten auch ein Zuchtprogramm für bedrohte Vögel.
-
Greifvögel Schweiz
Mitte Mai wurde das erste Küken dieses Jahr in die Greifvogelstation Berg am Irchel eingeliefert. Seither sind einige dazugekommen: 24 Turmfalken, drei Mäusebussarde, zwei Rotmilane, ein Sperber, ein Uhu und sogar ein Weissstorch. Wie lange wird es dauern, bis sie gross genug für die Freilassung sind?
-
Flora & Fauna Schweiz
Ein Weissstorch-Paar hat im Jahr 2020 einen Horst auf der Storchenplattform neben der Greifvogelstation gebaut und 2021 erfolgreich gebrütet. Nun sind die Störche wieder zurückgekehrt. Wie wird sich der diesjährige Nachwuchs entwickeln?
-
Naturzentrum Thurauen
Ein neues Buch zur Geschichte der Thur ist erschienen. Das umfangreiche Buch erzählt, wie der Fluss das Leben der Menschen im Thurtal seit jeher geprägt hat.
-
Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
Am 18. Mai 2022 nahmen in Medan, Nordsumatra, mehrere potenzielle Partner an einem Workshop teil, um ein Konzept zum Schutz der Tapanuli-Orang-Utans im Batang Toru-Ökosystem fertigzustellen. Ziel des Workshops war es, die bisherigen Projekte zu begutachten und zu bewerten sowie Partnerschaften für die Durchführung der nächsten Phase aufzubauen.
-
Flora & Fauna Schweiz, Naturzentrum Thurauen
Der offizielle Sommerbeginn steht vor der Tür. Doch schon im Mai gab es die ersten aussergewöhnlich heissen Tage. Kein Wunder sind auch schon viele «Sommervögel» unterwegs. Diese fühlen sich bei uns in den Lichten Wäldern besonders wohl.
-
Nachhaltige Entwicklung, Regenwaldschutz
Durch nachhaltige Imkerei tragen wir in einem neuen Projekt zum Schutz bedrohter Arten wie Orang-Utans bei. Durch die Einkünfte der nachhaltigen Imkerei ist die Existenz der indonesischen Bevölkerung gesichert.
-
Greifvögel Schweiz
Ein Fischadler verunfallte auf seinem Zug Richtung Sommerquartier. Glück im Unglück: Er wurde gefunden und via Tierrettung in Obhut der Greifvogelstation gebracht.
-
Stiftung PanEco
Unser neuer Jahresbericht ist da! Das Jahr 2021 war geprägt von Jubiläen: 25 Jahre Stiftung PanEco und 10 Jahre Naturzentrum Thurauen. Zusätzlich gab es noch viele weitere Highlights und Herausforderungen in den drei PanEco-Programmen. Wir blicken zurück.
-
Orang-Utan-Geschichten, Orang-Utan-Schutz, Regenwaldschutz
Dr. Citrakasih Nente, von allen Citra genannt, ist Ihnen vielleicht bereits bekannt als Leiterin Pflege und Wiederansiedlung in unserem Orang-Utan-Schutzprogramm. Kürzlich wurde ein Interview mit ihr und unserem Partner «Orangutan Coffee» veröffentlicht, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.
-
Flora & Fauna Schweiz
Habichte sind seltene Patienten in der Greifvogelstation. Das hat damit zu tun, wie die Tiere jagen und leben und wo ihr Lebensraum ist.
-
Greifvögel Schweiz
Zugvögel sind im Frühling auf der Rückreise zu ihren Brutgebieten in der Schweiz. Das Zugverhalten ist je nach Art unterschiedlich, auch bei den verschiedenen Greifvögeln, wie zum Beispiel bei Rot- und Schwarzmilan.
-
Flora & Fauna Schweiz
Nicht nur der Osterhase färbt seine Eier bunt – auch in unserer Vogelwelt lässt sich eine erstaunliche Vielfalt an Eierfarben finden. Doch warum legen Vögel überhaupt bunte Eier?
-
Naturzentrum Thurauen
Das Naturzentrum Thurauen ist am 20. März in die neue Saison gestartet. Bereits am Tag davor haben wir mit unseren Projektpartner*innen und Unterstützenden feierlich unser «Geburtstagsgeschenk» eingeweiht: Anlässlich des 10-Jahr-Jubiläums des Naturzentrums wurde in den Wintermonaten der Erlebnispfad komplett ersetzt, ein neuer Lernspielplatz anstelle des Gruppenplatzes geschaffen und auf der Terrasse eine Erweiterung der Ausstellung zum Thema «Ökosystemleistungen» gestaltet.
-
Orang-Utan-Schutz
Eine grosse Bedrohung für zahlreiche Wildtiere weltweit ist der illegale Handel. Auch für die Orang-Utans in Sumatra stellt er eine ernste Gefahr dar. Vor wenigen Monaten haben wir ein neues Projekt lanciert, welches den illegalen Wildtierhandel bekämpft.
-
Flora & Fauna Schweiz
Spaziergänger*innen treffen am alten Rhein immer wieder auf angeschwemmte, tote Aale. Diese wurden durch die Turbinen des Wasserkraftwerks tödlich verletzt und erreichen dadurch ihr Wanderziel, die Sargassosee, nie.
-
Orang-Utan-Schutz
Die Auswilderungsstation in Jantho liegt mitten im Regenwald und ist nur mühsam mit Geländewagen oder Motorrad zu erreichen. Das nächste Dorf ist einige Kilometer entfernt. Deshalb verbringen die Mitarbeiter wie Damson immer einige Tage am Stück in der Station, um ihrer wertvollen Arbeit nachzugehen.
-
Stiftung PanEco
Das PanEco-Team hat Zuwachs bekommen. Wir freuen uns über 6 neue Köpfe, welche in der Schweiz und in Indonesien unsere Teams verstärken.
-
Naturzentrum Thurauen
Bald ist es wieder so weit: Das Naturzentrum Thurauen startet am 20. März erneut in die Hauptsaison und öffnet seine Tore mit einer neuen Teilausstellung und einem neuen Steg durch unser Auenwäldchen inklusive Lernspielplatz.
-
Orang-Utan-Schutz
Vom Tag ihres Eintritts bis zum Tag ihrer Freilassung: Die Orang-Utans der Auffang- und Pflegestation werden über die ganze Zeit tierärztlich betreut. Dabei durchlaufen sie einen standardisierten Prozess.
-
Greifvögel Schweiz
Ab Februar beginnen Eulen mit der Suche nach einem Partner. Das Balzverhalten ist von Art zu Art unterschiedlich.
-
Orang-Utan-Geschichten
Deka, der einige Jahre in unserer Auffang- und Pflegestation auf das Leben in Freiheit vorbereitet wurde, ist seit einigen Wochen nicht mehr in unserer Obhut. Als PanEco-Patentier hatte er zahlreiche Fans, die regelmässig über seine Fortschritte informiert wurden. Neu haben wir Antana in unser Patenschaftsprogramm aufgenommen.
-
Stiftung PanEco
Wir blicken zurück und liefern einige Kennzahlen und Quotes zum vergangenen Jahr in unseren drei Programmen: Orang-Utan-Schutzprogramm, Naturzentrum Thurauen und Greifvogelstation Berg am Irchel.
-
Rangerdienst Thurauen
Für ein Pilotprojekt war der Rangerdienst Thurauen im letzten Jahr auch am Ossinger Husemersee unterwegs. Das Fazit: Das wunderschöne Flachmoor zieht viele Erholungssuchende an und der Druck auf dieses fragile Ökosystem nimmt zu. Doch den Besuchenden liegt der Schutz genauso am Herzen wie dem Rangerdienst – eine vielversprechende Kombination.
-
Flora & Fauna Schweiz
Auf Briefmarken der Schweizer Post, auf Weihnachtskartensujet, als Baumschmuck oder auf Servietten gedruckt: Überall ist das Rotkehlchen abgebildet. Woran das wohl liegt? Wir haben recherchiert!
-
Orang-Utan-Geschichten, Orang-Utan-Schutz
Seit 2016 war Orang-Utan Deka in unserer Auffang- und Pflegestation in Sumatra. Vor wenigen Wochen kam er einem Leben in Freiheit einen entscheidenden Schritt näher. Aus dem Transport in die Auswilderungsstation in Jambi ist ein berührender Film entstanden.
-
Flora & Fauna Schweiz, Greifvögel Schweiz
Zäune sorgen dafür, dass Nutztiere in einem bestimmten Gebiet bleiben und nicht entweichen können. Ausserdem schützen sie Weidetiere vor ungebetenen Gästen. Für Wildtiere jedoch sind Zäune eine unnatürliche Grenze in ihrem Lebensraum und können zur grossen Gefahr werden.
-
Flora & Fauna Schweiz
Der Winter steht vor der Tür. Doch was machen Tiere, wenn es kälter und kälter und das Nahrungsangebot so langsam aber sicher knapp wird? Dazu gibt es nicht nur eine Antwort, denn die Strategien im Umgang mit dem Winter sind so verschieden wie die Tiere selbst.
-
Orang-Utan-Geschichten
Zurzeit haben wir um die 70 Orang-Utans in der Auffang- und Pflegestation in Sumatra zur Pflege. Auf die meisten von ihnen wartet ein Leben im Regenwald. Leider können wir trotz grosser Bemühungen nicht allen Orang-Utans helfen. Ocan überlebte leider nicht.
-
Stiftung PanEco
Für den Stiftungsrat der Naturschutz-Stiftung PanEco fanden im November 2021 Ersatzwahlen statt. Neu wurden Peter Hollenstein und Thomas Hofstetter in den Rat gewählt, sechs bisherige Mitglieder wurden im Amt bestätigt.
-
Greifvögel Schweiz
Viele Greifvögel begeben sich jeden Frühling und Herbst auf den Vogelzug. Dabei geschehen immer wieder Unglücke. Auch dieses Jahr kümmert sich die Greifvogelstation um einige verunfallte Zugvögel.
-
Regenwaldschutz
Seit dem Jahr 2013 werden in der SOCP-Forschungsstation in Sikundur auf Sumatra Daten erhoben. Wieso die Station im Vergleich zu anderen Stationen besondere Ergebnisse liefert, erfahren Sie hier.
-
Greifvögel Schweiz
Die Greifvogelstation durfte sich um einen Greifvogel mit einem besonderen Schicksal kümmern: Am 21. August 2021 nahmen wir ein Wanderfalken-Weibchen mit einer Bleivergiftung bei uns auf.
-
Naturzentrum Thurauen
Der Herbst ist da und die Naturzentrum-Ausstellung schliesst ihre Tore bis zum nächsten Jahr. Bis auf weiteres sind wir mit unserem Winterangebot für Sie da!
-
Naturzentrum Thurauen
In einigen Schweizer Gewässern und Böden ist Mikroplastik nachweisbar, beispielsweise im Rhein. Damit sind entsprechende Funde auch in der Thur sehr wahrscheinlich.
-
Nachhaltige Entwicklung, Regenwaldschutz
«Community Development» heisst wörtlich übersetzt «Entwicklung einer Gemeinschaft». Doch was bedeutet das genau und warum sind Community Development-Projekte für unsere Arbeit zu Gunsten des Regenwalds und der Orang-Utans auf Sumatra so wichtig?
-
Naturzentrum Thurauen
Drohnen sind allgegenwärtige; das Geschäft boomt. Gerade in einem Naturschutzgebiet können diese Flugobjekte jedoch eine Gefahr für Vögel und andere Wildtiere darstellen.
-
Regenwaldschutz
Ihre Mission ist es, wiederangesiedelte Orang-Utans in abgelegen Waldgebieten ganz im Norden Sumatras zu überwachen und ihren Lebensraum, den tropischen Regenwald, zu schützen: die Jantho Ranger.
-
Nachhaltige Entwicklung, Naturzentrum Thurauen, Stiftung PanEco
Was vor vielen Jahren als Projekt einer Visionärin anfing, feierte im Jahr 2021 Jubiläum. Die Rede ist von unserem Naturzentrum Thurauen. Eine Mitarbeiterin der ersten Stunde, Cornelia Jenny, und die aktuelle stellvertretende Leiterin des Naturzentrums Thurauen, Sonja Falkner, erinnern sich an die letzten paar Jahre.
-
Greifvögel Schweiz
Im Winter herrscht in der Greifvogelstation Berg am Irchel Hochbetrieb: Jedes Jahr nehmen wir in der kalten Jahreszeit viele Greifvögel und Eulen geschwächt und ausgehungert bei uns auf.
-
Orang-Utan-Schutz
Seit dem Jahr 1933 gab es keine wissenschaftliche Beschreibung einer neuen Orang-Utan-Art mehr. 2017 dann die Sensation: Es gibt eine dritte Art – den Tapanuli-Orang-Utan! Er lebt in Sumatra und ist mit nur noch knapp 800 Tieren die am stärksten gefährdete Grosse Menschenaffenart weltweit.
-
Flora & Fauna Schweiz
Mit ihren windenden und rankenden Lianen bringt die Gemeine Waldrebe Dschungel-Stimmung in die Thurauen. Der auch als Bettlerskraut bekannte Kletterstrauch dient verschiedensten Tieren als Nahrung oder Unterschlupf und wird auch von uns Menschen genutzt – nicht nur zur Fassadenbegrünung.
-
Flora & Fauna Schweiz
Stare zaubern mit ihren Schwärmen kunstvolle Formen an den Himmel und imitieren dutzende Geräusche. Jedoch sind sie auch als Verursacher von so manchem Ärger bekannt.
-
Orang-Utan-Schutz
Orang-Utan «Edelweiss» zeigte uns im Oktober 2020 im Regenwald von Jantho ihren Nachwuchs. Der kleine «Eja» wurde im Sommer davor geboren und ist bereits einer der Hoffnungsträger seiner Art.
-
Nachhaltige Entwicklung
Wussten Sie, dass wir nicht nur verletzte Greifvögel und Eulen pflegen, sondern auch verschiedene Projekte im Bereich Praktischer Naturschutz umsetzen und uns an Organisationsübergreifenden Initiativen beteiligen? Ein kleiner Teich gleich neben der Station ist ein Beispiel davon.
-
Flora & Fauna Schweiz
«Die Rotmilane vertreiben die Mäusebussarde!» oder «Früher gab es viel mehr Mäusebussarde!» – solche Aussagen hören wir häufig – aber stimmen sie?
-
Greifvögel Schweiz
Waldkäuze, Schleiereulen, Waldohreulen, Uhus – die Behandlung von Eulen ist unser tägliches Geschäft. Doch der Patient, der im Oktober 2019 kam, war bisher einmalig: ein Sperlingskauz.
Nach oben scrollen