Neues Projekt gegen illegalen Wildtierhandel

-
Orang-Utan-Schutz
Eine grosse Bedrohung für zahlreiche Wildtiere weltweit ist der illegale Handel. Auch für die Orang-Utans in Sumatra stellt er eine ernste Gefahr dar. Vor wenigen Monaten haben wir ein neues Projekt lanciert, welches den illegalen Wildtierhandel bekämpft.

Unser Vorhaben

Das Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramm war von Anfang an bestrebt, die Auswirkungen des illegalen Handels auf die Orang-Utans in Sumatra zu mindern. Orang-Utans, die in Indonesien illegal als Haustiere gehalten werden, und solche, die ins Ausland geschmuggelt werden sollen, werden von den indonesischen Naturschutzbehörden beschlagnahmt und in die Auffang- und Pflegestation des SOCP in der Nähe von Medan gebracht. Hier treten sie ihre ganz persönliche Rehabilitationsreise in ein neues Leben in freier Wildbahn an. Obwohl der Orang-Utan zu den akut gefährdeten Arten gehört und der Handel mit ihm verboten ist, was in der Handelskonvention «CITES»: Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora geregelt ist, werden immer wieder Verstösse bekannt, und unser Team erhält ständig Neuzugänge in die Auffang- und Pflegestation.

Hilfe für die Orang-Utans

PanEco hat im Oktober 2021 zusammen mit drei lokalen NGOs und Dorfgemeinschaften sowie der Provinzregierung ein Projekt lanciert, welches künftig den illegalen Wildtierhandel in der Provinz Aceh noch konsequenter verhindern will. Das Projekt «Schutz der Megafauna durch Stärkung der Gesetzgebung und der Durchsetzung vor Ort in Aceh» kann dank der Unterstützung des Defra’s Illegal Wildlife Trade Challenge Fund umgesetzt werden.

Der Orang-Utan Krismon wurde jahrelang in einem Käfig gehalten. Als er in die Auffang- und Pflegestation kam, musste er erst wieder lernen, artgerechte Nahrung zu sich zu nehmen und sich wie ein Orang-Utan zu verhalten und ebenfalls Muskeln aufzubauen.

Unser neues Projekt

Unser Projekt wird den Rechtsrahmen in der Provinz Aceh gegen illegalen Wildtierhandel verbessern und die Kapazitäten der Behörden für eine wirksame Anwendung dieser Gesetze erhöhen. Darüber hinaus werden wir die Präsenz von Schutzteams vor Ort erhöhen, um den illegalen Wildtierhandel im gesamten Leuser- und Ulu-Masen-Ökosystem zu bekämpfen. Gleichzeitig werden wir den von der acehnesischen Gemeinschaft geführten traditionellen Schutz der Wildtiere weiter fördern. Wir freuen uns sehr über diese gemeinsame Initiative.

Ende Februar 2022 organisierte die Organisation HAkA das Bu-Moe Festival in Aceh, bei dem lokale Kunstschaffende und die Öffentlichkeit zusammenkamen, um das künstlerische Bewusstsein für bedrohte Arten zu schärfen. (Quelle: HAkA)

Unsere Partner:
GAKKUM Sumatera
Yayasan Ekosistem Lestari
Yayasan HAkA
Orangutan Information Centre
The Illegal Wildlife Trade Challenge Fund

Meine Spende für Umweltbildung, Artenschutz und bedrohte Lebensräume
Freibetrag CHF
Meine Spende für Umweltbildung, Artenschutz und bedrohte Lebensräume
Freibetrag CHF
Scroll to Top