Topbar widget area empty.

Arten- und Naturschutz

Die Stiftung PanEco setzt sich für bedrohte Tierarten und Lebensräume ein. Wir engagieren uns dafür, dass die Natur in ihrer Vielfalt bewahrt wird, die Menschen verantwortungsbewusst und achtsam mit der Umwelt umgehen und die Ursachen des Klimawandels bekämpft werden.

Wo in unseren Projekten setzen wir Natur- und Artenschutz um?

In der Schweiz

  • Das von PanEco betriebene Naturzentrum Thurauen ist das Tor zum grössten Auengebiet des Schweizer Mittellands.  Durch die Renaturierung der Thur entsteht seit 2008 ein kleines Stück Wildnis. Eine Auenlandschaft von 400 Hektaren, welche der Fluss wieder selbst gestalten darf. Obwohl sieben Jahre für die Natur nur ein sehr kurzer Augenblick sind – die Thurauen haben sich schon deutlich verändert. Es sind natürliche Flussufer entstanden, die zum Beispiel dem Eisvogel und Flussregenpfeifer wieder geeignete Brutplätze und Watvögeln genügend Nahrung bieten.
    > Projekt Naturzentrum Thurauen

 

  • Die Greifvogelstation Berg am Irchel engagiert sich – neben dem Hauptgeschäft, der Pflege und Auswilderung – verschiedentlich für den Schutz der Lebensräume einheimischer Greifvögel.
    > Projekt Greifvogelstation Berg am Irchel

In Indonesien

  • Das Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramm SOCP wurde von der Stiftung PanEco gegründet. Es setzt sich seit über 15 Jahren ganzheitlich für den Schutz der bedrohten Orang-Utans und derenLebensraum, den tropischen Regenwald, ein. Mit Überwachungsarbeit, Kartierungen, Forschung und Lobbyarbeit setzt sich PanEco vor Ort für die Umsetzung der indonesischen Naturschutz-Gesetze und Durchsetzung und Neugründung von Schutzgebieten ein.
    > Projekt SOCP – Regenwaldschutz