Topbar widget area empty.
PANECO-GRÜNDERIN REGINA FREY GEWINNT DEN UMWELTPREIS «TROPHÉE DE FEMMES» Die drei Gewinnerinnen des Umweltpreises «Trophée de femmes» mit dem Ehrenpräsident der Fondation Yves Rocher, Jacques Rocher Full view

PANECO-GRÜNDERIN REGINA FREY GEWINNT DEN UMWELTPREIS «TROPHÉE DE FEMMES»

Unsere Stiftungsgründerin durfte heute die «Trophée de femmes» entgegen nehmen. Der Umweltpreis der «Fondation Yves Rocher» ehrt jedes Jahr Frauen, die durch ihr aussergewöhnliches Engagement für die Umwelt und Natur Beeindruckendes leisten.

Die Umweltstiftung «Fondation Yves Rocher» suchte dieses Jahr zum zehnten Mal Frauen, die sich international oder national um die Natur verdient gemacht haben. Sie zeichnet jedes Jahr drei Frauen mit dem Umweltpreis «Trophée de femmes» aus. Dieses Jahr gewinnt die PanEco-Stiftungsgründerin Regina Frey mit dem von ihr initiierten Orang-Utan-Schutzprogramm den ersten Platz und damit ein Preisgeld von EUR 5000.–. Die Jury lobt Regina Freys unermüdlicher Kampf zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Sumatra Orang-Utans und deren Lebensraum, den tropischen Regenwald. Sie zeigt sich beeindruckt von der Ganzheitlichkeit des Projekts, das auch Umweltbildung in Indonesien und in der Schweiz umfasst.

Eine Jury aus Vertretern der «Fondation Yves Rocher», schweizerischen Umweltorganisationen sowie Medienvertretern wählte drei Preisträgerinnen für den Umweltpreis aus. Die Auszeichnung der Preisträgerinnen fand heute während der nationalen Preisverleihung in Zürich, im Zunfthaus zur Meisen statt. Als Preisträgerin des 1. Preises nimmt Regina Frey auch an der Verleihung des internationalen Preises «Prix Terre de Femmes» in Paris teil.

Die «Fondation Yves Rocher» ist eine Stiftung unter dem Dach des «Institut de France». Ziel der  Umweltstiftung ist der Erhalt und der Schutz der Natur sowie die Unterstützung derjenigen Frauen, die sich dafür engagieren. In zahlreichen Projekten engagiert sich die Umweltstiftung des französischen Kosmetikherstellers weltweit in über 50 Ländern für die Umwelt und Natur.

Auch die Schweizer Erstplatzierte der vergangenen Jahre beeindrucken mit ihrem Engagement: Liri Hefti-Seopa Ruiz, Preisträgerin 2015, baute beispielsweise im Regenwald eine Umweltschule auf. Die Preisträgerin 2014, Katja Hugenschmidt, engagiert sich für ein grünes Basel und Irene Pfister erhielt bereits 2009 den Umweltpreis für ihr Engagement zur Verbesserung der Ernährungs- und Lebenssituation in Äthiopien. Wir freuen uns, nun auch PanEco-Stiftungsgründerin Regina Frey in dieser Liste aufführen zu können.

> Zur Stiftungsgeschichte von PanEco
> Lesen Sie das Portrait von Regina Frey in der «Schweizer Familie»
> Weitere Infos zur «Fondation Yves Rocher»