Topbar widget area empty.
TEAMPOWER FÜR PANECO Die zwei Naturzentrum-Praktikanten 2020 spazieren in ihre Zukunft, nachdem sie in besonders fordernden Zeiten Teil von PanEco waren. Full view

TEAMPOWER FÜR PANECO

Das gesamte PanEco-Team umfasst während der laufenden Hauptsaison des Naturzentrums Thurauen 26 Mitarbeitende. Dazu gehören sowohl Festangestellte wie auch ein Springer, drei Praktikantinnen und Praktikanten und zwei Zivildienstleistende.Reguläre und selbstgewählte Abgänge führen zu Abschiednehmen und Neukennenlernen.

Die Hauptsaison des Naturzentrums Thurauen dauert dieses Jahr noch bis zum 18. Oktober. Traditionellerweise verstärken auch dieses Jahr Praktikantinnen und Praktikanten während den Frühlings- und Sommermonaten das Team. Sie unterstützen uns beim Betrieb des Naturzentrums und lernen in über 40 Ausbildungsblöcken das Handwerk der Umweltbildung. Stefan Wild und Sarah Fritsch bildeten das Praktikanten-Team 2020. Für Sarah ging das Praktikum bereits im August zu Ende, sie hat eine Anschluss-Anstellung gefunden. Stef hingegen bleibt uns bis Ende Saison erhalten. Damit war er ein knappes Jahr bei uns im Team, da er uns bereits bei der Planung und Umsetzung der überarbeiteten Ausstellung tatkräftig unterstützte. Bereits Ende Juli mussten wir uns von Tobias Schnurrenberger verabschieden. Der Thurauen-Ranger fand eine neue berufliche Herausforderung. Der ehemalige Junior-Ranger-Leiter übergab seine Aufgaben an den bereits einige Monate bei uns engagierten Dario Bayani . Darüber hinaus konnte Leandra Pörtner, eine Biologin fürs Team gewonnen werden. Sie unterstützt das Rangerteam seit anfangs August. Als Zivildienstleistender im Naturzentrum begrüssten wir Mitte August Fabian Gisler. Er leistet seinen langen Einsatz und trat an die Stelle von Miguel Gigon, der seinen Einsatz ebenfalls Anfangs August abschloss.

Wir können nur immer wieder betonen, wie wichtig Zivildienstleistende für die Stiftung PanEco sind. Nicht nur im Naturzentrum ist über‘s ganze Jahr hinweg ein Zivi vor Ort, sondern auch in der Greifvogelstation Berg am Irchel und – ausserhalb Corona-Zeiten – im Orang-Utan-Schutzprogramm in Indonesien. Ohne sie, wäre die alltägliche Arbeit kaum machbar. Auch in der Greifvogelstation steht ein Zivi-Wechsel an: Marco Labarile schliesst seinen Einsatz ab und Michael Henzi unterstützt das Team in den kommenden Monaten.

Und last but not least begrüssen wir Coralie Vollenweider, welche uns als Gymi-Absolventin für ein halbes Jahr bei vielen Aufgaben im Bereich Kommunikation, Fundraising und Administration im Büro unterstützt. Pamela Heister, ihre Vorgängerin beendete ihr Praktikum bereits Ende Juli. Rufen Sie künftig im Büro an, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie Coralies freundliche Stimme am Telefon hören.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihren Einsatz bei uns abgeschlossen haben: Alle waren wertvolle Mitglieder unseres Teams und haben uns, besonders im vergangenen aussergewöhnlichen halben Jahr, tatkräftig zur Seite gestanden. Für die Zukunft wünschen wir jedem Einzelnen nur das Beste. Zudem begrüssen wir alle Neuen und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

> Die Gesichter hinter den Namen: Unser Team