2021 in Kürze

Das SOCP-Team meldete die Sichtung von der wiederangesiedelten Orang-Utan-Mutter Edelweiss und ihrem Nachwuchs Eja im Regenwald von Jantho. 

Der viele Schnee sorgte für eine volle Greifvogelstation. Noch nie wurden so viele abgemagerte und hungernde Greifvögel in so kurzer Zeit eingeliefert.

Das Naturzentrum-Team hat für die Hauptsaison Unterstützung erhalten. Sarah Bänziger und Dina Wüst haben ihr Praktikum begonnen.

PanEco setzte sich erstmals in der Öffentlichkeit für ein politisches Anliegen aktiv ein. Die Schweizer Stimmbevölkerung entschied sich überraschenderweise nur knapp für das Freihandelsabkommen mit Indonesien.

Habichtskauz-Zuchtvogel Sidra in der Greifvogelstation legte im März vier Eier. Die Nestkamera hielt dies fest. Das erste Ei wurde am 1.3. um 5 Uhr in der Früh gelegt.

Seit April 2021 betreut der Rangerdienst Thurauen zusätzlich zu den Thurauen das Gebiet rund um den Husemersee im Zürcher Weinland.

Sie werden in die Station gebracht, obwohl sie oft keine Hilfe brauchen: Nachtgreifenküken. Die Station zog auch im Frühling 2021 einige Eulenküken gross.

«Besuchen Sie uns» war der Werbe-Slogan auf den Veloboxen, welche im Mai fürs Naturzentrum Thurauen in Winterthur unterwegs waren. Wir hoffen, es hat genützt!

Das Greifvogelstations-Team machte im Juni im Web darauf aufmerksam, dass ihre Arbeit mehr beinhaltet als die Vogelpflege und die Umweltbildung.

Die Junior Ranger durchstreiften regelmässig die Thurauen und lernten im Juni viel Spannendes über Orchideen. Im Bild ist die Gruppe «Biber» gerade auf Erkundungstour.

Im Juni wurden fünf Orang-Utans aus der Auffang- und Pflegestation in die Auswilderung transportiert – ein weiterer Schritt Richtung Freiheit ist gemacht!

Auf Nimmerwiedersehen, «Agan»! Nach fünf Jahren in SOCP-Pflege öffnete sich das Türchen seines Geheges in der Auswilderungsstation ein letztes Mal!

Wer erinnert sich? Im Juni stürmte es fürchterlich. Die Folge: Zahlreiche gefiederte Sturmopfer wurden in der Greifvogelstation gesundgepflegt. Im Bild: ein Schwarzmilan.

Wenn der Praktikant und der Stiftungsrat zusammenspannen: Daraus entstand ein spannendes Videointerview zwischen Viktor Giacobbo und dem PanEco-Nachwuchs.

Der Forst war auf Besuch: Die Greifvogelstation führte im August eine Gruppenführung für die Kreisförsterinnen und Kreisförster des Kantons Aargau durch.

Exakt zehn Jahre nach der Eröffnung feierte das Naturzentrum Thurauen mit der ganzen Steubisallmend ein Jubiläumsfest für Gross und Klein bei schönstem Wetter.

Das erste Lehrmittel für den neuen Orangutan Haven in Sumatra wurde im Sommer fertig und wurde sogleich mit mehreren Schulklassen getestet.

Das Naturzentrum informierte im September über die Gefahr von Mikroplastik in Thur und Rhein.

Ein Vertreter der potentiell gefährdeten Baumfalken erholte sich in der Greifvogelstation. Er wurde flugunfähig am Boden gefunden und konnte bald wieder freigelassen werden.

Das Umweltbildungszentrum PPLH Puntondo in Sulawesi pflanzte mit Hilfe von Schulklassen im September zahlreiche Mangroven an – eine wertvolle Aktion für den Küstenschutz.

PanEco engagiert sich aktiver denn je gegen illegalen Wildtierhandel. Im Oktober lancierten wir das Kooperationsprojekt «Schutz der Megafauna durch Stärkung der Gesetzgebung und der Durchsetzung vor Ort in Aceh».

Ende Oktober liess die Greifvogelstation ein Wanderfalkenweibchen frei, welches wochenlang an einer ernsthaften Bleivergiftung litt.

Unser Team in Sumatra hat alles versucht, doch leider reicht es nicht immer für ein Happy End. Im Oktober verloren wir Orang-Utan Ocan.

Anfang November fanden Ersatzwahlen im Stiftungsrat statt. Neu gewählt wurden Peter Hollenstein und Thomas Hofstetter.

Im Lavabo des Naturzentrums fanden die Mitarbeitenden diesen Knäuel. Es handelte sich um einen Siebenschläfer, der seither seine Winterruhe im Zentrum hält.

Ein Patentier durfte im Dezember in die Auswilderungsstation umziehen. Entstanden ist ein berührender Film über Dekas Transport nach Jambi.

Das Rotkehlchen ist der Weihnachtsvogel schlechthin. Das Naturzentrum schloss das Jahr mit einem Portrait über den Vogel des Jahres.

Scroll to Top