Suche
Close this search box.

katja

Vogelfreundliches Bauen

Durchschnittlich fünf Waldkäuze pro Jahr werden in die Greifvogelstation gebracht, weil sie in einen Kamin gefallen sind und sich nicht selber befreien konnten. Noch weit mehr Opfer gibt es von Kollisionen mit Fensterfronten zu beklagen, oft trifft es hierbei Sperber oder Turmfalken, die in Glasscheiben fliegen und vom Aufprall eine Gehirnerschütterung erleiden, benommen am Boden liegen und oft auch ernsthafte Verletzungen davon tragen. Mit baulichen Massnahmen lassen sich solche Unfälle vermeiden und wer proaktiv Handeln möchte, kann an seinem Gebäude auch Lebensräume für Vögel schaffen.

Vogelfreundliches Bauen Read More »

Respektvolles Miteinander in den Thurauen

Das warme Wetter der Frühlingsmonate lockt uns Menschen nach draussen. Sei es zum Bärlauch pflücken, für Spaziergänge in der Natur oder um ein erstes Lagerfeuer zu entfachen. Doch wie verhalten wir uns im Naturschutzgebiet richtig, damit ein friedliches Miteinander von Mensch und Natur möglich ist? Wir bieten einen Überblick, wie wir alle zum Schutz der Thurauen beitragen können.

Respektvolles Miteinander in den Thurauen Read More »

Beringung für Vogelschutz und Vogelforschung

Wer hat nicht schon davon gehört – und wer hat tatsächlich schon mal einen beringten Vogel beobachten können? In der Schweiz werden jährlich rund 90’000 Vögel beringt. Die Beringung wird von speziell ausgebildeten Beringer:innen vorgenommen, die ausserdem eine Bewilligung vom Bund benötigen. Auch auf der Greifvogelstation ist beringen Standard, erfordert aber ein grosses Know-how.

Beringung für Vogelschutz und Vogelforschung Read More »

Frühlingsboten in den Thurauen – Wer blüht denn schon?

Bevor mit dem wärmeren Wetter die Blätter der Bäume die Thurauen in ein saftiges Grün färben, künden am Waldboden die ersten Pflanzen den nahenden Frühling an. Sie nutzen das noch kurze Zeitfenster, während dem das Sonnenlicht bis zu ihnen reicht, um zu wachsen. Einige blühen bereits und bieten den ersten Insekten eine wichtige Nahrungsquelle.

Frühlingsboten in den Thurauen – Wer blüht denn schon? Read More »

Nach oben scrollen