Topbar widget area empty.

This is Irena's page

All posts by Irena Wettstein

DIE HABICHTSKAUZKÜKEN SIND DA!

18. April 20190

Die Greifvogelstation Berg am Irchel erhält Nachwuchs: Das Habichtskauz-Weibchen «Sidra» hat Anfangs März drei Eier gelegt. Jetzt sind die kleinen Küken geschlüpft!

DIE RÜCKKEHR DER LANGSTRECKENZIEHER

15. April 20190

Sie sind Vorboten des Sommers: Langstreckenzieher, wie Kuckuck und Pirol, kehren nun in die Thurauen zurück, um in den warmen Sommermonaten hier zu brüten.

PALMÖL IM KONTEXT DER SCHWEIZER POLITIK

25. September 20180

Die Schweiz steht kurz vor dem Abschluss der Freihandelsabkommens mit Indonesien und Malaysia. Verschiedene Vorstösse zum Thema Palmöl sorgen im Parlament derzeit für Gesprächsstoff.

VON BEEREN UND KRÄUTERN

4. Juli 20180

Das Team des Naturzentrums vernetzt sich und bildet sich weiter. Diesmal mit einem Besuch bei unserem Partner, dem Bungerthof, einem biologisch bewirtschafteten Betrieb mit Beeren- und Kräutergarten.

WINTERLICHE SAISONERÖFFNUNG IM NATURZENTRUM THURAUEN

19. März 20180

Eine Sommersaison-Eröffnung im Naturzentrum Thurauen stellt man sich anders vor: Statt den ersten Frühlingsblumen, singende Vögel und laichende Frösche, gab es einen frisch verschneiten Erlebnispfad zu bewundern.

AUSWILDERUNGS- UND FORSCHUNGSSTATION JANTHO: EIN RUNDGANG

7. März 20180

Kommen Sie mit auf eine Bilderreise durch unsere Auswilderungs- und Forschungsstation in Jantho.

«NACHHALTIGES PALMÖL»: ETIKETTENSCHWINDEL MIT RSPO-LABEL

23. Februar 20180

In dem heute veröffentlichten Faktenblatt zum RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil) kritisiert die Schweizer Palmöl-Koalition – darunter auch PanEco – das RSPO-Label scharf.

MIT GEBÜNDELTEN KRÄFTEN IN DIE HAUPTSAISON

20. Februar 20180

Ab Mitte März geht’s wieder los: Die Hauptsaison im Naturzentrum Thurauen und die Zeit der vielen Führungen in der Greifvogelstation Berg am Irchel stehen vor der Tür.

MASSNAHMEN FÜR DAS ÜBERLEBEN DER TAPANULI-ORANG-UTAN

6. Dezember 20170

Vor einem Monat wurde bekannt: Es gibt nicht nur zwei, sondern drei verschiedene Orang-Utan-Arten. Kaum als eigene Art beschrieben, erlangt der Tapanuli-Orang-Utan auch schon traurige Berühmtheit.

FORSCHER BESCHREIBEN EINE NEUE MENSCHENAFFENART IN SUMATRA

2. November 20170

Das Wissenschafts-Magazin Current Biology publiziert heute etwas, was es seit 1915 nicht mehr gab: Die Beschreibung einer neuen Orang-Utan-Art.